Ultraschall-Füllstandsensor

Für schwierige Füllstandsmessungen in druckbeaufschlagten Behältern eignet sich der Ultraschall-Sensor UP30 von Sick.

Dank seines von einer zusätzlichen PTFE-Folie geschützten Schwingelements ist der Sensor robust gegen aggressive Medien, Ausgasungen und Dämpfe. Der in der Schutzart IP67 ausgeführte UP30 hält Drücken bis 6 bar und Temperaturen bis 70 °C Stand. Die Montage am Behälter erfolgt über ein in Edelstahl ausgeführtes G½A-Einschraubgewinde.
Der Sensor verfügt über einen - auch für Stutzeneinbauten geeigneten - schlanken Schallkegel. Er ist auf eine Betriebstastweite von 50 cm und eine Grenztastweite von 70 cm ausgelegt. Der Sensor verfügt über einen wahlweise als 4-bis-20-mA- oder 0-bis-10-V- zu betreibenden Analogausgang sowie über einen zusätzlichen Schaltausgang.