Thermopile-Temperatur-Sensoren

TPS 23S und A2TPMI 23S von Perkin-Elmer sind zwei Thermopile-Sensoren, die sich für pyrometrische Messungen in der Medizin eignen, etwa für den Aufbau eines kontaktlosen Ohren-Thermometers.

Beide Sensoren sind in SMD-Gehäuse eingebaut. Die Wärmestrahlung gelangt über ein für Infrarot-Wellenlängen durchsichtiges Fenster auf die übereinander geschichteten Dünnschicht-Thermoelemente, den »Thermopile«.

Das Fenster hat eine Bandpass-Charakteristik, die obere Eckwellenlänge liegt bei 5,5 µm. Für die Bestimmung der Umgebungstemperatur wurde in das 3 mm x 3 mm große Gehäuse ein 100-kΩ-Thermistor integriert. Der Sensor erfasst einen Raumwinkel von 115°. Eine Objekttemperatur von 40 °C wird mit einer mittleren Empfindlichkeit von 55 µV/K erfasst, diese sinkt bei 100 °C auf 74 µV/K.

Beim A2TPMI 235 wurde die für die Umsetzung des Thermoelement-Signals erforderliche Schaltung bereits integriert. Die Parameter dieses Sensors werden nach den Vorgaben des Kunden während der Fertigung eingestellt.