TestCASE 4.1

Softing hat die Benutzeroberfläche und den Kern der Testautomatisierungssoftware »TestCASE« in der Version 4.1 vollständig neu designed.

Die Benutzeroberfläche ist nun mit frei platzierbaren Docking-Fenstern (multidisplayfähig) nach den neuesten Standards gestaltet. Der modular aufgebaute Kern wurde in der Performance im Vergleich zur Vorversion deutlich verbessert, insbesondere bei der Testausführung. Die einfach zu bedienende Software ist für das strukturierte Entwerfen von Testfällen ausgelegt. Übersichtliche Reports erleichtern die Auswertung.

Neue Features wie Crossmapping und Offline-Traceanalyse (ab V 4.2) steigern die Einsatzmöglichkeiten und Flexibilität. Ab Version 4.2 wird zudem eine Runtime-Version verfügbar sein, mit der Testfälle ausschließlich ausgeführt und analysiert werden können.