Sie sind hier: HomeRubrikenMessen + TestenSonstiges

Preisverleihung: Das sind die Award-Gewinner der »EMV 2016«

Aus über 80 Abstracts nominierte das Kongresskomitee der »EMV 2016« die qualitativ hochwertigsten und aktuellsten Paper zu unterschiedlichen Themen der EMV. Verliehen wurden schließlich drei Best Paper Awards und ein Young Engineer Award.

Freuen sich über die Auszeichnung: v.l.n.r.: Jochen Riedelsheimer, Stephan Braun, Sebastian Südekum, Matthias Trebeck Bildquelle: © Mesago

Freuen sich über die Auszeichnung: v.l.n.r.: Jochen Riedelsheimer, Stephan Braun, Sebastian Südekum, Matthias Trebeck

Der Young Engineer Award der EMV 2016 ging an:

• Sebastian Südekum, Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg
»Effizientes Netzwerkmodell zur Breitbandsimulation der Feldeinkopplung auf inhomogenen Leitungen«

Die Best Paper Awards der EMV 2016 gingen an:

• Stephan Braun, GAUSS INSTRUMENTS GmbH, München
»Anwendung der EMV-Zeitbereichsmesstechnik für Schienenfahrzeuge und E-Mobilität«

• Jochen Riedelsheimer, Albatross Projects GmbH [1], Nattheim
»Validierung von Störfeldstärke-Messplätzen im Frequenzbereich von 9 kHz - 30 MHz mit Rahmen-Antennen«

• Matthias Trebeck, Westsächsische Hochschule Zwickau
»Analyse der Störunterdrückung von HV-Systemen von E-Fahrzeugen«

Die Gewinner durften sich über die Veröffentlichung ihres Manuskripts im Tagungsband und über ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro für den Young Engineer Award und je 700 Euro für die Best Paper Awards freuen.