Softwaredefinierter Test von WiMAX-Geräten

National Instruments hat die Software »Measurement Suite für Fixed WiMAX« für die Konfiguration softwaredefinierter HF-Messsysteme auf PXI-Basis vorgestellt. Damit können Anwender Basisstationen, Endgeräte und Bauteile nach WiMAX-Standard testen.

Das Softwarepaket umfasst zum einen das »Signal Analysis Toolkit für Fixed WiMAX«, das zusammen mit RF-Vektorsignalanalysatoren Einsatz findet, zum anderen das für RF-Vektorsignalgeneratoren konzipierte »Signal Generation Toolkit für Fixed WiMAX«.

Nach Überzeugung des Herstellers lassen sich mit dem neuen System in Kombination mit leistungsstarken Multicore-Prozessoren PXIe-basierte Messsysteme für WiMAX erstellen, die EVM-Messungen (Error Vector Magnitude) und Messungen mit Spektrummasken deutlich schneller durchführen, als es traditionelle Messgeräte können.

Die Signalerzeugung und die Messungen entsprechen den Spezifikationen des Standards IEEE 802.16-2004 (auch als IEEE 802.16d bekannt), der Anwender kann sie jedoch dank des softwarebasierten Ansatzes entsprechend anpassen. Weil das Signalanalyse-Toolkit Zugang sowohl zu I/Q-Daten als auch zu den Messergebnissen bietet, eignet es sich für den Einsatz mit RF-Vektorsignalanalysatoren sowie für Hochgeschwindigkeits-Digitizer und Digitalsignalanalysatoren. Für automatisierte Prüfanwendungen bietet das Paket eine Programmierschnittstelle, um Signalerzeugungs- und -analysefunktionen in Umgebungen wie z.B. LabVIEW, LabWindows/CVI sowie ANSI C zu integrieren.

Neben ihren Software-Toolkits bietet die »Measurement Suite für Fixed WiMAX« mehrere softwaredefinierte Hardwareoptionen für unterschiedliche Anforderungen. Ein Standardpaket von NI für WiMAX-Tests besteht z.B. aus einem 6,6-GHz-Vektorsignalanalysator PXIe-5663, einem 6,6-GHz-Vektor Vektorsignalgenerator PXIe-5673, einem PXIe-1075-Chassis mit 18 Steckplätzen für hohe Bandbreiten und einem PXIe-8106-Dual-Core-Controller. Mit diesem System können Anwender hochgenaue RF-Charakterisierungen für Fixed WiMAX durchführen und EVM-Ergebnisse für -45 dB bei 3,5 GHz im Rückübertragungsmodus erzielen.

Weil das System auf NIs PXI-Messgeräteplattform basiert, können Anwender, die bereits über PXI-RF-Komponenten verfügen, ihre Prüfsysteme einfach um WiMAX-Funktionen ergänzen und nur das Softwarepaket kaufen. Anwender, die dies noch nicht haben, können ein Paket samt vorkonfigurierter Hardware erwerben. Durch Auswahl bestimmter Werkzeuge aus der »Measurement Suite für Fixed WiMAX« kann man mit derselben Ausrüstung auch andere Standards wie z.B. WLAN, GPS oder GSM/EDGE/ WCDMA testen.