Software zur Analyse von H.264-Videodaten

Für die Digital Video Measurement Systems der Serie DVM bietet Rohde & Schwarz jetzt eine Software von Interra Systems zur Analyse von H.264-kodierten Videodaten an.

Die DVM-Serie umfasst drei Modelle für die Überwachung, Analyse, Aufnahme und Generierung von MPEG-2-Transportströmen. Mit Hilfe der H.264-Software von Interra Systems ist es nun möglich, Audio- und Videodatenströme inklusive der H.264-Daten zu testen und zu analysieren. Die Kombination aus DVM-Analysator und Interra-Software eignet sich für die Entwicklung und Qualitätssicherung von digitalem Fernsehen und Multimedia-Anwendungen und somit für Netzbetreiber (Satellit, Kabel und terrestrisch), Betreiber von Playout-Zentren, Systemintegratoren sowie für Überwachungsbehörden.

Die H.264-Software ist sowohl als Option auf den Geräten der Familie R&S DVM als auch offline am PC einsetzbar. Sie analysiert Audio- und Video-Elementarströme und überprüft sie auf ihre Standardkonformität. In Videoanwendungen unterstützt sie den Standard H.264 (MPEG-4 Part 10 AVC), im Bereich Audio sind MPEG-1/2 Layer 2, AAC- und optional Dolby-AC-3-kodierte Signale analysierbar. Neben der Verarbeitung von Elementarströmen lassen sich auch Signale untersuchen, die in Form von MPEG-2-Transport- oder Programmströmen vorliegen. Darüber hinaus unterstützt die Software MP4 und die im Mobilfunk typischen Formate 3GPP/3GPP2. Die Software-Lösung von Interra ist als Option DVM-K200 ab Mai 2007 erhältlich.