Sie sind hier: HomeRubrikenMessen + TestenSensorik

STMicroelectronics: Winziger ToF-Entfernungssensor

Der Time-of-Flight-Entfernungssensor FlightSense VL53V0 von STMicroelectronics misst gerade mal 4,4 x 2,4 x 1 mm und integriert eine 940-nm-VCSEL-Lichtquelle, einen SPAD-Photonendetektor und einen Mikrocontroller, der die Entfernungsmessfunktion koordiniert.

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen miss der VL53L0 von STMicroelectronics [1] schneller, präziser und über größere Distanzen, was die Leistungsfähigkeit von Kameras in Smartphones oder Tablets verbessert und neue Möglichkeiten für Roboter, Drohnen, IoT-Produkte und Wearables eröffnet.

Der VL53L0 emittiert Licht mit 940 nm Wellenlänge, was zusammen mit speziellen Infrarotfiltern für eine hohe Umgebungslichtimmunität sorgt und für das menschliche Auge unsichtbar ist. Der eingebaute Mikrocontroller und die digitalen Algorithmen minimieren den Verarbeitungsaufwand für das Hostsystem sowie die Leistungsaufnahme der Anwendung.

Der VL53L0 erledigt eine komplette Messung innerhalb eines Frames, d.h. in typisch weniger als 30 ms, und über Distanzen von mehr als 2 m. Damit kann das Kamerasystem im Video- und Burst-Modus verzögerungsfrei scharfstellen, auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder kontrastarmen Szenerien.

Der VL53L0 ist einfach anzuwenden (6 effektive Pins), ist I²S-basiert und wird mit API-Treibern und Dokumentation für eine schnelle Integration geliefert. Das für die Reflow-Lötung geeignete Modulgehäuse ist kompatibel zu einer großen Auswahl an Glasabdeckungen und Designs.