Schnellere Busanalysen durch DMA-Erweiterung

Eberspächer rüstet seine FlexCard-Produkte Cyclone II, Cyclone II SE, PMC/PCI und PMC II künftig mit DMA (Direct Memory Access) aus. Dadurch kann der Anwender wesentlich schneller auf seine Daten zugreifen als bisher.

Durch den Direktzugriff auf den Arbeitsspeicher des eingesetzten PC-Systems werden FlexRay- und CAN-Botschaften direkt an den Treiber weitergegeben und nicht mehr auf der Karte zwischengespeichert. Das hat eine wesentlich schnellere Auswertung der eingehenden Nachrichten sowie deren zeitliche Zuordnung untereinander zur Folge.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Analyse von CAN- und FlexRay-Bussystemen bei maximaler Auslastung des jeweiligen Busses durchgeführt werden kann.