»PhotonicLab Platform« eröffnet neue Analysechancen

Bioident Technologies hat gedruckte optoelektronische Halbleitersensoren mit Mikrofluidik kombiniert. Die so entstandene »PhotonicLab-Platform«-Technik ermöglicht mobile und kostengünstige Lab-on-a-Chip-Einwegsysteme.

Mit ihnen lassen sich mehrere chemische und biologische Substanzen in Flüssigkeiten simultan detektieren und direkt an Ort und Stelle analysieren. »Die PhotonicLab-Platform-Technik ist im Begriff, die Wasser- und Lebensmittelanalyse, die Detektion chemischer und biologischer Kampfstoffe sowie die In-vitro-Diagnostik zu revolutionieren«, erläutert Dr. Wasiq Bokhari, CEO von Bioident. »Anstatt tagelang auf Laborergebnisse von Wasser- oder Blutuntersuchungen zu warten, liefert sie die Ergebnisse komplexer Multiparameter-Analysen sogleich am Ort des Geschehens.« Teure stationäre Analysesysteme würden dadurch überflüssig; die Kosten- und Zeitersparnis sei insgesamt enorm. Nicht von ungefähr beziffert Bioident das aktuelle Umsatzpotenzial der betreffenden Märkte auf insgesamt 7,9 Milliarden US-Dollar.

Die Lab-on-a-Chip-Systeme mit integrierter photonischer On-Chip-Auslesefunktion ermöglichen es, Testergebnisse unmittelbar auf den Displays tragbarer Geräte wie Laptops, PDAs und Mobiltelefone anzuzeigen. Mit ihnen lassen sich mehrere chemische und/oder biologische Untersuchungen parallel in Echtzeit durchführen, was die Testeffizienz massiv steigert.