Patentstreit: Advantest erwirkt einstweilige Verfügung

Der Halbleiter-Testsystemspezialist Advantest hat beim Bezirksgericht Hsinchu, Taiwan eine einstweilige Verfügung gegen die TechWing Inc. (Hauptsitz in Korea) erwirkt.

Der Beschluss geht auf einen von Advantest im Februar 2006 gestellten Antrag zurück. TechWing soll einige in Taiwan registrierte Patente von Advantest verletzt haben, die unter anderem den grundlegenden Aufbau von Halbleiter-Testhandlern betreffen.

Mit der einstweiligen Verfügung wurde TechWing untersagt, die Testhandler der Modelle TW282, TW292, TW320 sowie andere Modelle dieser Serie herzustellen, zum Verkauf anzubieten, zu verkaufen oder zu importieren. Zudem darf TechWing gegen keines der betreffenden Patente verstoßen, bis der Patentstreit endgültig geklärt ist.


In Taiwan plant Advantest eine Klage gegen TechWing, die alle Halbleiter-Testhandler umfasst, die gegen diese Patente verstoßen. Zudem prüft das Unternehmen die Möglichkeit, entsprechende Schritte auch in anderen Ländern einzuleiten, wo derartige Patente erteilt wurden.