Neuer Oszilloskop-Rekord: 30 GHz und 80 GS/s

Mit einer maximalen Bandbreite von 30 GHz und einer Abtastrate von 80 GS/s legt die neue Oszilloskop-Familie »WaveMaster 8 Zi« von LeCroy die Geschwindigkeits-/Bandbreiten-Rekordmarke auf einen beachtlichen Wert.

Die von LeCroy neu herausgebrachte Scope-Familie besteht aus insgesamt acht Geräten, darunter verschiedene Vierkanal-Modelle im Bandbreitenbereich von 4 GHz bis 30 GHz (804 Zi bis 830 Zi), wobei die Standard-Versionen mit 4, 6, 8, 13 und 16 GHz verfügbar sind.

Bei Bedarf nach höherer Bandbreite und Abtastgeschwindigkeit lässt sich dann mit einem beim Hersteller nachrüstbaren und ebenfalls neu entwickelten DBI-Modul (Digital Bandwidth Interleaving) die Bandbreite auf 20 bzw. 25 und max. sogar 30 GHz steigern, wobei in diesen Geschwindigkeitsbereichen dann nur noch zwei Kanäle zur Verfügung stehen und auch andere HF-Eingangsbuchsen (im DBI-Modul) verwendet werden. Für die Modelle mit Bandbreiten von 20 bis 30 GHz beträgt die Abtastrate in zwei Kanälen 80 GS/s (auf allen vier Kanälen je 40 GS/s bei reduzierter Bandbreite entsprechend den Standard-Versionen von 4 bis 16 GHz Bandbreite).

Der Standard-Memory-Ausbau liegt bei 10 MPunkten für 4 Kanäle, max. sind 256 MPunkte in vier bzw. 512 MPunkte in zwei (80-GS/s-) Kanälen verfügbar. Ein schneller Flankentrigger arbeitet mit mehr als 15 GHz, die TriggerScan-Funktion sucht seltene Ereignisse, das abnehmbare Bedienpanel, ein optionales zweites identisches Display und ein schneller externer LSIB-Datentransfer mit bis 250 MPunkten/s ergänzen die Eigenschaften ebenso wie der 15,3-Zoll-Touchscreen, der auch als doppeltes »Zwillings-Display« dem Hauptdisplay hinzugefügt werden und beispielsweise Auswertungen neben den Oszillogrammen am Hauptdisplay anzeigen kann.

Praxisgerechte Analysefunktionen, die man sich grafisch als Blockdiagramme am Bildschirm zusammenstellen und hintereinander schalten kann, ergänzen die Standard-Analyse-Tools. Für Anwendungen mit seriellen High-speed-Datenströmen gibt es modifizierte Geräteversionen (SDA 8 Zi) mit den gleichen Bandbreiten (4 bis 30 GHz), mit gleicher Abtastrate und Erfassungsspeicher (jedoch 20 MPunkte/Kanal als Standard). Zusätzlich sind die Geräte mit neuen Serial-Data-Analysis-Tools ausgestattet, darüber hinaus mit Analysemöglichkeit für High-speed-Datenstandards wie PCIe 3.0 und USB 3.0. Allerdings: Die Frage ist, wie lange dieser Geschwindigkeits-Rekord halten wird, denn die anderen Anbieter arbeiten sicherlich auch in ihren Labors.

Albert Hanselmann, Area Sales Manager EMEA bei LeCroy über die neue Oszilloskopserie WaveMaster 8 Zi: