Fünf Trends, die die aktuelle Messtechnik charakterisieren Messtechnik – quo vadis?

Neue Entwicklungen im Bereich der Hard- und Software-Technologien halten Einzug in die Mess- und Prüftechnik. Gleichzeitig besteht die Notwendigkeit, die Prüfkosten zu reduzieren. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die daraus resultierenden Trends, die die Mess- und Prüftechnik in den nächsten Jahren beeinflussen werden.

Fünf Trends, die die aktuelle Messtechnik charakterisieren

Neue Entwicklungen im Bereich der Hard- und Software-Technologien halten Einzug in die Mess- und Prüftechnik. Gleichzeitig besteht die Notwendigkeit, die Prüfkosten zu reduzieren. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die daraus resultierenden Trends, die die Mess- und Prüftechnik in den nächsten Jahren beeinflussen werden.

Die im Folgenden erläuterten fünf Trends werden die Messtechnik in den nächsten Jahren nachhaltig beeinflussen – erste Produkte, die diese Trends unterstützen, sind bereits heute verfügbar.

Trend 1: Multicore- bzw. parallele Prüfsysteme

Die Multicore-Technik ist eine Entwicklung, die alle Bereiche der Industrie betrifft und auch einen großen Einfluss auf die Unterhaltungselektronik hat. War es früher üblich, Prozessoren auf steigende Taktfrequenzen hin zu optimieren, werden künftige Prozessorgenerationen die gestiegene Leistungsfähigkeit aus einem höheren Grad an Parallelisierung beziehen. Diese technische Evolution wurde notwendig, da Prozessorhersteller mit ihrer bisherigen Entwicklungsstrategie an die Grenzen der Physik gestoßen sind und Probleme wie Wärmeabführung und Signallaufzeiten für immer höhere Taktraten nicht mehr handhabbar waren. Nachdem Dual- und Quad-Core-Prozessoren in PCs und Bürocomputern bereits Verbreitung gefunden und sich als Defacto-Standard etabliert haben, halten sie nun zunehmend Einzug im industriellen Umfeld.