LTX-Credence schreibt weiter rote Zahlen

Der ATE-Spezialist machte im gerade abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal 2009 insgesamt 54 Mio. Dollar Verlust.

Konzernchef Dave Tacelli kommentiert das Ergebnis: »Im zweiten Quartal haben sich die wirtschaftlichen Bedingungen für unser Unternehmen noch einmal deutlich verschlechtert. Mit unserem gegenwärtigen Quartalsergebnis liegen wir nun sogar unter unseren Prognosen aus dem Vorquartal.«

Wann es für LTX-Credence wieder aufwärts geht, vermag auch Tacelli nicht zu sagen: »Es ist schwierig vorherzusagen, wann sich die Geschäftslage dauerhaft bessert«, so der Konzernchef. Das Unternehmen will sich nun laut Tacelli ganz auf die Entwicklung neuer innovativer Produkte konzentrieren, um aus der Talsohle herauszukommen und wieder profitabel zu werden.

LTX-Credence machte im zweiten Quartal bei einem Umsatz von 30 Mio. Dollar einen Nettoverlust von 54 Mio. Dollar – im ersten Quartal 2009 waren es 45 Mio. Dollar Verlust gewesen.