Laser-Triangulation mit geregelter Beleuchtungsstärke

Das ganze Spektrum der Abstandmessung von optischer Laser-Triangulation bis zu industriegerechten Ultraschall-Sensoren bietet die Eltrotec Sensor GmbH.

Neu im Programm ist der Laser-Sensor LDS 70, der in sieben Messbereichen von 5 mm bis 250 mm mit Auflösungen ab 0,6 µm erhältlich ist. Als Ausgänge stehen die Prozess-Schnittstelle "4 bis 20 mA", der äquivalente analoge Spannungsausgang "1 bis 5 V" und die digitale serielle RS-232-Schnittstelle zur Verfügung.

Die verwendete Messfrequenz liegt bei 1 kHz, für höhere Messfrequenzen kann der LDS 85 eingesetzt werden. Hier lassen sich über die mitgelieferte Software Messfrequenzen, Filter-Parameter, Mittelungs-Verfahren, Werte von Grenzwertschalter und die Synchronisation von zwei Sensoren für die Differenzmessung einstellen. Das Messsignal kann dabei am PC dargestellt werden.

Bei den Sensoren wird der Reflexionsgrad einer Oberfläche während der laufenden Belichtung des Empfängerchips bestimmt und die Beleuchtungsstärke entsprechend ausgeregelt. Gegenüber anderen Laser-Triangulationssystemen hat dieses Verfahren den Vorteil, dass bei strukturierten und farblich stark unterschiedlichen Oberflächen keine Fehler in Form von Überschwingungen im Analogsignal auftreten.

Typische Aufgaben für die Sensoren sind die Dickenmessung an metallischen Oberflächen, Ebenheits- und Formhaltigkeits-Prüfungen, Rundheits-Messungen und die Vermessung von Konturen an Metallen oder Kunststoffen.