Komplexe 3G-Testsignale per Software definieren

Keithley stellt unter dem Namen SignalMeister eine neue PC-Software vor, mit der sich für den HF-Vektor-Signalgenerator Modell 2910 des Unternehmens so genannte "Arbitrary Waveform"-Dateien (ARB) erzeugen lassen.

Mit den ARB-Dateien, die dann auf den Signalgenerator überspielt werden, lassen sich beliebige Signalformen vorgeben. Die erste Signalform-Bibliothek, die mit Hilfe dieser Software erstellt wurde, dient der Nachbildung der Signale für den in China für den Mobilfunk der dritten Generation eingesetzten TD-SCDMA-Standard (Time Division -- Synchronous Code Division Multiple Access).

Das Modell 2910 ist der erste Signalgenerator des Unternehmens, der nach dem Konzept des "Software Defined Radios" (SDR) realisiert wurde. Durch die flexible Hardware-Struktur lässt sich das Messgerät rasch an neue Anforderungen des Mobilfunk-Marktes anpassen, ohne dass die Hardware modifiziert werden muss. Alle TD-SCDMA-Signale ließen sich ausschließlich mit Hilfe der Software "SignalMeister" synthetisieren.

Dabei liegt der charakteristische EVM-Wert (Error Vector Magnitude) bei 0,3 Prozent, die Amplitudengenauigkeit ist bis zu einem Pegel von -110 dBm herab besser als ±0,3 dB, die Linearität und Reproduzierbarkeit sind jeweils besser als ±0,05 dB. In dem ARB-Speicher des Modells 2910, in dem die Signalformen abgelegt werden, können 100 Megasamples abgelegt werden. Mit Hilfe der Funktion "ARB Sequence" kann zwischen den Signalen mittels eines SCPI-Befehls über eine der Systemschnittstellen - USB, Ethernet, GPIB - in weniger als 3 ms umgeschaltet werden.

Die SignalMeister-Software präsentiert sich dem Anwender auf dem Desktop mit einer grafischen Oberfläche, die eine rasche und - so der Hersteller - intuitive Erstellung der Signale ermöglicht. Ein Hilfsprogramm für die Inbetriebnahme (Start-up Wizard) bietet z.B. die Möglichkeit, alle in einem Übertragungsstandard definierten Referenzmesskanäle (RMC) festzulegen und jeweils Start-Zeitschlitz und zugehörigen Start-Code zu definieren.

Ein Signal-Konfigurationsbaum dient der Navigation durch die Vielzahl der Dialogboxen, in denen die Signal-Parameter für jeden einzelnen Kanal festgelegt werden. Über eine Zusammenfassung der Parameter-Einstellungen lassen sich die aktuellen Einstellungen und der erlaubte Wertebereich der Parameter anzeigen.