Keithley baut Stellen ab

Der amerikanische Messtechnik-Konzern kürzt aufgrund der schlechten Wirtschaftslage weltweit 5 Prozent seiner Stellen.

Damit reagiert das Unternehmen laut eigenen Angaben auf den Investionsrückgang im Halbleitermarkt und die aktuelle Wirtschaftslage, die das Unternehmen in diesem Geschäftsjahr zu spüren bekam. Gegenwärtigen Schätzungen zufolge wird Keithley im aktuellen Quartal 6 bis 8 Millionen Dollar weniger Umsatz machen als im Vorjahr. Das Unternehmen spricht von geschätzten 33 bis 35 Millionen Dollar, verglichen mit 41 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum.

Durch den Abbau von Stellen will Keithley im Verlauf des nächsten Geschäftsjahres ca. 7 Prozent an Betriebskosten einsparen.