Infrarotkamera mit SD-Karte

Mindestens 1000 vollradiometrische Infrarotbilder lassen sich auf der in der Infrarotkamera »InfraCam SD« von Flir (Vertrieb: Datatec) enthaltenen SD-Karte speichern.

Das heißt, dass jeder Bildpunkt, bei einer Auflösung von 120 x 120 Pixeln, mit seinem exakten Temperaturwert hinterlegt wird. Im Temperatur-Bereich zwischen -10 und +350 °C erkennt die Kamera dank ihrer hohen thermischen Empfindlichkeit und Detailauflösung selbst Temperaturunterschiede von 0,12 °C (NETD).

Im Lieferumfang enthalten sind die Software »ThermaCAM QuickReport« sowie ein Akku, Netzkabel, USB-Kabel und ein deutsches Handbuch.