Handmessplatz für Quarzglasrohre

Geometrische Merkmale von Quarzglasrohren misst der automatische Handmessplatz von Bi-Ber.

Das System besteht aus einer Baugruppe mit hochauflösender Firewire-Kamera und telezentrischen Objektiven, einem angeschlossenen PC sowie einer horizontalen und eine vertikalen Positioniereinheit – erstere trägt die Beleuchtung, letztere einen Prismenblock, der die verschiedenen Prüflingstypen aufnimmt.

Die Rohre werden manuell eingelegt und sind während der Messung mit der Stirnseite zur Kamera angeordnet. Die Wechselobjektive eignen sich für Rohrdurchmesser bis 100 mm. Das System vermisst Vollstäbe und Rohre mit unterschiedlichsten Konturen und eignet sich auch für Produkte mit mehreren Innenlöchern. Die Messungen erfolgen innerhalb von Sekunden, alle Ergebnisse stehen sofort in Protokolldateien zur Weiterverarbeitung bereit. Abhängig von der Objektgröße liegt die Messgenauigkeit zwischen ±3 und ±10 µm.