Gute Quartalszahlen für Advantest

Advantest hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2006 (1. April bis 30. Juni) mit einem Nettogewinn von 11,5 Mrd. Yen abgeschlossen, nach 7,8 Mrd. Yen im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der Umsatz stieg gegenüber dem ersten Quartal 2005 um 15,1 Prozent auf 59,9 Mrd. Yen. Für das gesamte Bilanzjahr 2006 erwartet das Unternehmen einen Nettogewinn von 44 Mrd. und einen Umsatz von 265 Mrd. Yen.

Laut dem Quartalsbericht blieb die Nachfrage nach Speicher-IC-Testern und Prüfsystemen für LCD-Treiberbausteine stabil. Weniger gefragt als im Geschäftsjahr 2005 war der SoC-Tester T2000 mit offener Systemarchitektur gemäß dem Standard »Openstar«, was der Bericht mit einer »vorübergehenden Pause im Nachfragezyklus« begründet. Der bisherige Hauptkunde des T2000 ist Intel - seit der Markteinführung im Herbst 2003 hat das Unternehmen mehrere hundert Exemplare gekauft. Auch Toshiba Semiconductor hat eine große Zahl von T2000 erworben.