Gestensteuerung für digitale Bilderrahmen

Die Ident Technology, Sensorik-Ideenschmiede aus Weßling, kooperiert mit der im rheinischen Gummersbach ansässigen Jobo AG bei einer neuen Generation digitaler Bilderrahmen.

Auf der diesjährigen IFA in Berlin präsentierte Jobo erstmals die von Ident entwickelte »GestIC«-Technologie zur berührungslosen Steuerung mittels Zeigegesten in einem Vorserienmuster. Anhand eines Prototypen zeigte Jobo, wie der Benutzer einfach durch Annäherung an die linke oder rechte Seite des Rahmens die Bildfolge vorwärts oder rückwärts steuern kann. Dabei reicht ein Fingerzeig im Bereich bis 15 Zentimeter vor dem Rahmen, um die Funktion berührungslos auszulösen.

»Wir können zugunsten des Designs auf weitere Bedienelemente verzichten, und auch hässliche Fingerabdrücke auf spiegelnden Oberflächen gehören der Vergangenheit an«, freut sich Peter Rosenbeck, CEO von Ident Technology.
Johannes Bockemühl-Simon, CEO der 1923 gegründeten Jobo AG, ergänzt: »Der Anwendernutzen liegt auf der Hand: Die Bedienung wird wesentlich intuitiver und ist selbst ohne Fernbedienung möglich. Es gibt bislang keine vergleichbaren Lösungen.«

Die Auslieferung der ersten Produkte als limitierte Serie plant Jobo bereits für das Weihnachtsgeschäft 2009. Weitere Modelle sollen nächstes Jahr folgen.