Ethernet-Erweiterungschassis für LabVIEW

National Instruments hat ein deterministisches Ethernet-Erweiterungschassis für Steuer- und Regelsysteme mit hoher Kanalanzahl auf den Markt gebracht.

Das Chassis NI 9144 unterstützt genaue Analog- und Digital-I/O von National Instruments und bietet Hochgeschwindigkeits-I/O-Erweiterung ohne Jitter für Anwendungen wie beispielsweise verteilte Steuerung und Regelung, Maschinenbau und Hardware-in-the-Loop.

Das Erweiterungschassis NI 9144 mit acht Steckplätzen ist mit mehr als 30 analogen und digitalen Modulen der C-Serie kompatibel, so dass genaue Messqualität und eine direkte Anbindung an unterschiedliche Sensoren möglich sind. Das Erweiterungschassis kann mit NI-Echtzeitcontrollern eingesetzt werden, die über zwei Ethernet-Anschlüsse verfügen, darunter NI CompactRIO und PXI. Das Chassis NI 9144 umfasst zwei Ethernet-Anschlüsse, die es Anwendern ermöglichen, mehrere NI-9144-Chassis von einem einzigen Controller hintereinander im Daisy-Chain-Modus zu verbinden und so ihre zeitkritischen Anwendungen zu erweitern, während harter Determinismus bei Nutzung minimaler Prozessorressourcen beibehalten wird.

Unter Einsatz eines Systems synchronisierter Takte kommuniziert das NI 9144 deterministisch über ein Standard-CAT5-Ethernet-Kabel und kann zwischen Chassis bis zu 100 m verteilt werden. Das robuste Chassis kann bei Temperaturen von -40 bis 70 °C eingesetzt werden, ist stoßfest bis 50 g und eignet sich deshalb besonders für Industrieanwendungen.

Das Chassis NI 9144 kann direkt ab Lieferung in Betrieb genommen werden und erfordert nur geringfügige Konfigurationen, da das LabVIEW Real-Time Module 8.6 automatisch alle angeschlossenen Slaves und Module erkennt. In LabVIEW hat der Anwender mit der per Mausklick verschiebbaren I/O-Variable e Zugriff auf die physikalischen Kanäle. Darüber hinaus stehen Live-Testpanels und I/O-Forcing für die Fehlerbehebung zur Verfügung. Das neue deterministische Ethernet-Chassis ist das jüngste Produkt, das sich in NI-Systeme wie z.B. mit LabVIEW programmierbare FPGAs, Kommunikationshardware für die Industrie und modulare Messgeräte integrieren lässt.

Einsatzbereiche des Chassis liegen beispielsweise im Maschinenbau, großen verteilten Systemen, experimentellen Anwendunen in der Physik (z.B. Kern-, Teilchen- oder Hochenergiephysik) und bei Hardware-in-the-Loop.