Erstes 8x8-MIMO-HF-Testsystem

Keithley erweitert seine Serie an MIMO-HF-Messsystemen (MIMO = Multiple Input, Multiple Output) um eine neue Testplattform, die bis zu 8 Kanäle unterstützt und für die Grundlagenforschung bei der Entwicklung von HF-MIMO-Bauteilen einsetzbar ist.

Mit dem neuen 8x8-Testsystem legt Keithley sein bestehendes 4x4-MIMO-Testsystem neu auf. Die Neuentwicklung basiert auf der selben HF-Signalgenerator- und Analyseplattform wie das Vorgängermodel, wartet aber mit einigen Neuerungen auf:

  • Die Unterstützung für MIMO-Anwendungen reicht von zwei bis nunmehr acht Kanälen
  • Flexible Systemkonfigurationen mit individuellen Geräten als Systemkomponenten
  • Phasen- und Amplitudensteuerung des HF-Trägers
  • Synchronisierung bei der Signalabtastung mit weniger als ±1 ns
  • Spitze-Spitze-Jitter bei der Signalabtastung von weniger als 1 ns
  • Spitze-Spitze-Phasenjitter des HF-Trägers von weniger als 1 Grad

Die MIMO-HF-Testsysteme von Keithley basieren auf den HF-Signalgenerator- und Analysatorplattformen des Unternehmens. Hierzu gehören der HF-Vektorsignalanalysator (VSA) Modell 2820 mit einem Frequenzbereich von 400 MHz bis 6 GHz, der HF-Vektorsignalgenerator (VSG) Modell 2920, der Frequenzen von 10 MHz bis 6 GHz erzeugen kann, die WLAN-802.11n-Signalanalysesoftware Modell 280111, die umfangreiche Mess-Sequenzen für die Analyse von ein- oder mehrkanaligen HF-Bauteilen mit bis zu 4x4-MIMO-Konfigurationen ermöglicht und die MIMO-Synchronisation-Unit Modell 2895 für eine hochpräzise und stabile Signalsynchronisierung.

Die Modelle 2820 und 2920 sind für MIMO-Anwendungen vorbereitet und verfügen bereits über alle notwendigen Hardwareverbindungen und Firmware. Die Instrumente lassen sich sehr flexibel als Teil eines MIMO-Testsystems einsetzen oder auch als eigenständige SISO-Instrumente (Single-Input, Single-Output) konfigurieren.

Die Messplattformen basieren auf einer DSP-gestützten SDR-Architektur (Software Defined Radio). Diese Softwarearchitektur lässt sich laut Herstellerangaben flexibel an die stetig ändernden Testanforderungen des Mobilfunkmarktes anpassen. Dem Anwender steht damit eine flexible HF-Testplattform zur Verfügung, mit der sich durch eine schnelle Frequenzabstimmung, kurze Amplitudeneinschwingzeiten und eine schnelle Signalform- und Messumschaltung die Testzeiten deutlich reduzieren lassen.
Durch die präzise und stabile Synchronisierung über mehrere gekoppelte Geräte erlaubt das neue Keithley-System 4x4-MIMO-Messungen, die gegenwärtig in kommerziellen Testanwendungen benötigt werden, so z.B. 802.11n WiFi, 802.16e Mobile WiMAX Wave 2 und bei zukünftigen Standards wie 4G LTE (Long Term Evolution) und UMB (Ultra Mobile Broadband).

Die Messsysteme sind laut Hersteller für Anwendungen in Forschung und Entwicklung in der MIMO-HF-Technik ausgelegt. Denkbare Einsatzmöglichkeiten sind z.B. Produktenwicklung, Antennendesign und Kofigurationstests, die Strahlbündelung, die AAS-Evaluierung (Adaptive Antenna Systems). Die 8x8-MIMO-Testplattform ist ab sofort erhältlich.