DVB-T/H-Umsetzer automatisiert testen

Mit der Software R&S TxCheck von Rohde & Schwarz können ab sofort DVB-T/H-Umsetzer schnell und einfach getestet werden. Zusammen mit dem TV-Analysator R&S ETL und dem Signalgenerator R&S SFE wird daraus ein leistungsfähiges Testsystem.

Anstelle aufwändiger manueller Einstellungen, ist es nun laut Rohde & Schwarz erstmals möglich, DVB-T/H-Umsetzer automatisiert zu testen. Auf Knopfdruck lässt sich die Signalqualität hinsichtlich Ausgangsleistung, Frequenzgenauigkeit, MER-Wert und weiterer Parameter des Umsetzers testen. Der Anwender kann auch das Einhalten der gesetzlich vorgeschriebenen Spektrumsmasken sowie der Grenzwerte für Intermodulation und Störaussendungen überprüfen. Damit sind alle erforderlichen Messungen für DVB-T/H-Umsetzer durchführbar.
Der Umfang der Messungen ist dabei frei konfigurierbar. Der Anwender kann die Pass/Fail-Kriterien individuell festlegen. Ein Prüfprotokoll dokumentiert die Ergebnisse. So lassen sich auf einen Blick die Signalqualität und problematische Werte erkennen.

Zusammen mit weiteren Rohde&Schwarz-Produkten kann sich der Anwender ein komplettes Testsystem zusammenstellen: Der Signalgenerator R&S SFE dient dabei als Signalquelle für den zu messenden DVB-T/H-Umsetzer. Installiert auf der Analyseeinheit R&S ETL steuert die R&S TxCheck-Software die Signalgenerierung des R&S SFE. Die Messung läuft dadurch automatisiert ab. Im Vergleich zu einem Messaufbau mit unabhängigen Einzelgeräten spart der Anwender Zeit und erhält zuverlässig reproduzierbare Messwerte. Die TxCheck-Software und das Testsystem eignet sich vor allem für Anwendungen in der Installationsabnahme, in der Wartung und im Service.