Die Multimeter-Matrix

Multimeter, eigentlich das perfekte Beispiel für mehr oder weniger mobile All-in-one-Geräte, werden immer modularer. Das hat den Vorteil, dass sie sich einfacher auf neue Mess-Anforderungen einstellen lassen.

Für Keithleys »System Switch/Multimeter« der Serie »3700« ist nun eine 6-x-16-Reed-Relais-Matrixkarte mit der Bezeichnung »3731« erhältlich. Diese bringt 1 A Schaltleistung bei 200 V oder 2 A Dauerstrom.

Mit diesen Leistungsdaten eignet sie sich für den Einsatz in mehrkanaligen I-V-Testanwendungen in Kombination mit den »System SourceMeter«-Instrumenten der Serie »2600A«. Beim Modell 3731 handelt es sich um eine zweipolige Reed-Relais-Matrixkarte mit sechs Reihen und 16 Spalten. Durch die recht schnellen Reed-Relais (Betätigungszeit <0,5 ms) ist sie für Anwendungen prädestiniert, die eine Kombination aus hohem Durchsatz und langer Schaltlebensdauer erfordern. Die Relaiskontakte sind für mehr als eine Milliarde lastfreie Schaltvorgänge ausgelegt.

Diese Matrix-Karte kann einen von sechs differenziellen Instrumentenkanälen mit einer beliebigen Kombination von bis zu 16 Testobjekten (DUTs) verbinden. Mit Hilfe eines Backplane-Verbindungsrelais lässt sich zudem jede Reihe mit der analogen Backplane des Grundgeräts der Serie 3700 verbinden. Dies ermöglicht eine einfache Erweiterung der Matrixspalten. Da sich bis zu sechs Karten des Modells 3731 installieren lassen, kann ein Grundgerät des Modells 3706 eine Matrix mit bis zu sechs Reihen und 96 Spalten enthalten.

Durch den Einsatz des Master/Slave-Kommunikationsbusses »TSP-Link« können mehrere Grundgeräte zu noch größeren Schaltkonfigurationen verlinkt werden. Die analoge Backplane ermöglicht zudem einen automatischen Zugang zu dem in das Grundgerät eingebauten Multimeter »3706«, eine der Optionen der Serie 3700.

Für Signalverbindungen nutzt die 3731 zwei 50-polige D-Sub-Stecker. Als Zubehör ist der abnehmbare Anschlussblock »3731-ST« für Verbindungen über Schraubanschlussklemmen erhältlich.