Die Messtechnik und die Wirtschaftskrise: Schritt halten mit Innovationen

Agilent sieht dem Jahr 2009 trotz der weltweiten Wirtschaftskrise optimistisch entgegen. Der schnelle technologische Fortschritt im Bereich der drahtlosen Kommunikation biete enorme Chancen für Messtechnik-Hersteller, so das Unternehmen.

Auch an der Mess- und Prüftechnik wird die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise nicht spurlos vorübergehen. Einige ihrer Auswirkungen spüren wir schon heute. In der drahtlosen Kommunikation etwa ist durchaus Bedarf vorhanden, aber die Kunden gehen sehr vorsichtig mit ihren Investitionen um. Alle Beteiligten sind gehalten, ihre Ansprüche detailliert zu begründen, so dass sich die Entscheidungsprozesse in die Länge ziehen.

Wir bei Agilent Technologies sehen die Situation durchaus nüchtern und werden unsere Pläne für 2009 entsprechend korrigieren. Andererseits bietet uns gerade der Abschwung die Gelegenheit, unsere Stärken auszuspielen. Wir sind fest davon überzeugt, dass Agilent profitabel mit dem Markt oder schneller wachsen wird.

Wachstumsmarkt Wireless

Die Wireless-Branche hat sich im Laufe der Jahre stark gewandelt. Das gilt umgekehrt aber auch für die Nachfrage der Gesellschaft und das Vertrauen in ihre Produkte. Den Impuls für viele der Veränderungen setzte die Entwicklung von Standards wie 3GPP Long Term Evolution (LTE) oder Mobile Worldwide Interoperability for Microwave Access (WiMAX). LTE schafft Rahmenbedingungen für höhere Kapazität, wirtschaftlichere Nutzung des verfügbaren Spektrums, bessere Leistung an den Zellengrenzen sowie niedrigere Latenz; Mobile WiMAX bietet größere Immunität gegenüber Interferenzen, bessere Bandbreitennutzung und die Voraussetzungen für höhere Datenraten über weite Entfernungen.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Einfluss der Multiple-Input-Multiple-Output-Technologie (MIMO). Sie spielt eine ganz wesentliche Rolle bei der Realisierung drahtloser Kommunikationssysteme auf der Basis von LTE und Mobile WiMAX. MIMO – eine kapazitätssteigernde Multi-Antennen- Technologie mit zwei- bis vierfachem Durchsatz ohne zusätzlich benötigtes Frequenzspektrum – wird voraussichtlich in allen der entstehenden drahtlosen Kommunikationssysteme der vierten Generation implementiert. Diese Entwicklungen ermöglichen neue Funktionalitäten, die für Konsumenten und Diensteanbieter gleichermaßen attraktiv sind.

Gleichzeitig verursachen sie jedoch eine höhere Komplexität der Infrastruktur und daraus resultierend auch neue Herausforderungen für die Messtechnik. Als Antwort darauf entstanden innovative Mess- und Testlösungen für den gesamten Lebensdauerzyklus, speziell auch für LTE, Mobile WiMAX und MIMO. Ein Beispiel dazu:

Herausforderung: LTE und Mobile WiMAX müssen als Standardisierungsvorhaben so lange für Änderungen und Auslegungen offen bleiben, bis sie als Standards endgültig festgeschrieben worden sind.

Entwicklung: Die Verfügbarkeit von Konformitäts- und Protokolltests. Die zeitnahe Verfügbarkeit von Konformitätstests hilft bei der Aufarbeitung von Interoperabilitätsfragen und bietet grundlegende Prüfverfahren. Aber auch für die Protokollentwicklung stehen strenge Testlösungen bereit. Bibliotheken mit Signalverarbeitungsmodellen und vorkonfigurierten Simulationsumgebungen helfen bei der Erzeugung realistischer Signalformen und Prüfmuster. Eine erfolgreiche Markteinführung von LTE- oder Mobile- WiMAX-Technologien wird ohne umfangreiche Funktionstests und realitätsnahe Verifizierung der entsprechenden Produkte nicht möglich sein.