So sehen Sieger aus Die Gewinner des Fußball-Tippspiels

Ein Land im Jubelrausch: Der Allzeit TV-Rekord ist gefallen, hunderttausende Fans haben das deutsche Team in Berlin empfangen.
Ein Land im Jubelrausch: Der Allzeit TV-Rekord ist gefallen, hunderttausende Fans haben das deutsche Team in Berlin empfangen. Im WEKA-Tippspiel dominierten trotz männlichen Übergewichts die Damen.

Wer 15 WM-Spiele exakt richtig vorhersagt, darf sich zu Recht Tipp-Weltmeister nennen. Mit drei Punkten Vorsprung sichert sich »anne1« den Titel. Im Kampf um das iPad und Platz 2 entschied hingegen das Finale Deutschland vs. Argentinien.

Zwei Damen haben sich unter knapp 630 Teilnehmern durchgesetzt und das Tippspiel der WEKA Fachmedien für sich entschieden. Die alte Fußball-Regel, dass der Herbstmeister häufig auch am Ende ganz oben steht, hat sich auch diesmal bewahrheitet. Anne-Katrin K. (»anne1«) lag nach der Gruppenphase der WM bereits mit 7 Punkten Vorsprung an der Spitze und konnte diese Position bis zum Ende des Turniers behaupten. Der Sieg ist mehr als verdient, denn mit 15 "Volltreffern" hat sie die meisten Spiele korrekt getippt. Weil sie aber im Halbfinale auf Brasilien wettete und in den letzten Spielen kein exakter Tipp mehr dabei war, wurde es am Ende nochmal spannend.

Vor allem, weil Andrea H. (»and3003«) das Finale richtig getippt hatte. Als Mario Götze in der 113. Minute zum 1:0 gegen Argentinien einnetzte, dürfte sie sich besonders gefreut haben. Denn die so gewonnenen 10 Punkte und der exakte Tipp sicherten ihr den Sprung auf Platz 2 und damit ein nagelneues iPad. Nach der Vorrunde hatte sie noch auf Platz 12 gelegen.

Erster Mann auf Platz 3

Auf dem Bronzeplatz folgt der erste männliche Tippkönig. Josef B. (»bauelf«) erreichte zwar dieselbe Punktzahl wie Andrea H. - er muss sich aber aufgrund eines exakten Tipps weniger mit Platz 3 zufrieden geben. Auch er hätte der deutschen Mannschaft im Halbfinale gegen Brasilien etwas mehr zutrauen sollen. Dennoch gibt's einen hochwertigen Kickertisch mit eingebauten Getränkehaltern. Ohne Fußball bleibt bestimmt auch genügend Zeit, um den Gewinn aufzubauen.

Die K.O.-Phasen-Kings

Die wirklich wichtigen Spiele beginnen mit den Achtelfinals. Und von da an wusste vor allem Andreas M. (»hansblafoo«) zu überzeugen. Er tippte sagenhafte 7 K.O.-Partien genau richtig und arbeitete sich so auf Platz 8 nach vorne. Als dank winkt ihm ein 50 Euro-Gutschein für den Online-Versandhändler Amazon. Das spektakuläre 7:1 der deutschen Elf gegen Brasilien hatte allerdings auch er nicht richtig getippt - genau so wenig wie alle anderen Mitspieler. Überhaupt war die Tipprunde recht konservativ - so hatte auch niemand das 5:1 der Holländer gegen Spanien auf dem Zettel. Dafür war unsere Top-10 vom Endspielsieg der DFB-Elf überzeugt: Alle hatten Deutschland als Gewinner gesetzt.

Ein heimlicher Sieger der Endrunde ist Ralf S. (»CampeaoDoMundo«). Als einziger hatte er alle Sieger der K.O.-Runde richtig vorhergesagt - Respekt! Aufgrund der schwachen Vorrunde (nur 125.) reichte es für ihn am Ende aber nur zu Platz 25 - und der Ehrung an dieser Stelle. 

Die Redaktion geschlagen

Trotz vermeintlich hohen Sachverstands in der Fußballhauptstadt mussten sich die Mitarbeiter der WEKA Fachmedien Ihren Lesern geschlagen geben. Die beste inoffizielle Tipperin, Lucie Rösgen aus unserem Event-Team, musste sich mit 158 Punkten und Rang 32 begnügen (»luzilla«). Kritische Stimmen im Flurfunk merkten zwar an, dass der Reiz verloren gehe, wenn man aus statistischen Gründen jedes Spiel 1:0 oder 2:1 tippe (wie es die ersten Vier über die gesamte K.O.-Phase hinweg taten). Doch wir zeigen uns als fairer Verlierer und gratulieren den Ergebnis-Experten. Außerdem legen wir noch drei Amazon-Gutscheine drauf und prämieren alle vier Zehntplatzierten. Damit die, die etwas mehr riskiert haben, nicht leer ausgehen. 

Gewinnbenachrichtigung per Mail

Die Sieger des WEKA Fachmedien Tippspiels werden in den nächsten Tagen per E-Mail benachrichtigt. Allen, die es nicht unter die besten Zehn geschafft haben, sei gesagt: Auch ihr seid WELTMEISTER.