Daten-Logger mit Trendanzeige

Fluke bringt unter der Produktbezeichnung Fluke 287 und Fluke 289 zwei neue Multimeter heraus, die speziell für die laufende Registrierung von Messwerten konzipiert wurden.

Beide Messgeräte bieten einen Anzeigeumfang von 50 000 Digits. Auf dem Grafik-Display mit 320 x 240 Bildpunkten können zudem die Ergebnisse mehrere Messungen und eine Trenddarstellung angezeigt werden.

Die Daten lassen sich über eine Schnittstelle auf einfache Weise zu einem PC übertragen. Mit der PC-Software FlukeView Forms, die nicht im Lieferumfang enthalten ist, lassen sich die Messwerte dort dokumentieren, speichern, analysieren und darstellen. Der Speicher der Multimeter ist für 10 000 Messwerte ausgelegt.

Für die exakte Quantifizierung nichtlinearer Signale besteht die Möglichkeit, die Effektivwerte von Spannungen und Ströme zu messen, letztere bis zu einer Stärke von 10 A. Die Messgeräte bieten zudem Kapazitätsmessungen bis zu 50 mF. Kurzzeitige Ereignisse lassen sich bis herab zu einer Dauer von 250 µs als Spitzenwert messen.

Das Modell 287 misst Wechselspannungen und Wechselströme bis zu einer Frequenz von 100 kHz, zudem besteht die Möglichkeit zum direkten Anschluss eines Thermoelements vom Typ K. Mit dem Modell 289 lassen sich im 50-mΩ-Messbereich Widerstandswerte mit einer Auflösung von 1 mΩ bestimmen, der Messstrom beträgt hierbei 10 mA. Eine Messfunktion mit niedriger Eingangsimpedanz vermeidet das Auftreten von Phantomspannungen und dient einer sicheren Prüfung darauf, ob eine Spannung ansteht oder nicht.

Beide Geräte erfüllen die Sicherheitsanforderungen nach CAT III 1000 V und CAT IV 600 V gemäß den Anforderungen der Norm EN 61010.