»Best Practice Award«: Frost & Sullivan zeichnet Röntgensystem von Yxlon aus

Der Röntgen- und CT-Inspektionsspezialist Yxlon ist für sein Röntgensystem »Y.Cheetah« mit dem Frost&Sullivan-Award »2009 Global Surface Mount Technology (SMT) X-Ray Inspection Equipment Product Innovation« ausgezeichnet worden.

Ausschlaggebend seien die hohe Flexibilität des Systems und die herausragenden Prüfergebnisse gewesen, hieß es in einer Meldung.

Neben der »1-click«-Strategie wurden vor allem die »PowerDrive«- und »Zoom+«-Technologie hervorgehoben. Im »PowerDrive«-Modus verfahren Röhren- und Detektorachse bei konstanter Vergrößerung synchron in die entgegengesetzte Richtung. Wird der Abstand zwischen Detektor und Röntgenröhre verringert, erhöht sich die Bildqualität deutlich - bei konstanter Aufnahmezeit. So erhält der Anwender auch mit wenigen Bildern eine sehr gute Bildqualität.

Die »Zoom+«-Technologie hält den Abstand zwischen Röhre und Detektor konstant, während jedoch die Vergrößerung verändert wird. Dadurch entfällt das zeitaufwändige Anpassen der Strahlparameter bei Veränderung der Vergrößerung.

Durch die »1-click«-Strategie sind alle wichtigen Funktionen mit nur einem Mausklick erreichbar, daher können auch Ungeübte mit einer kurzen Einweisung detailreiche Röntgenbilder generieren.