Anbindung der USB- und PCI-Messtechnik an LabVIEW

Die neue Version 2.0 der Software-Treiber LV-Link für LabVIEW ermöglicht die einfache und zeitsparende Anbindung der USB-Messmodule und PCI-Messkarten von Data Translation an LabVIEW.

Die Treiber, die auf der "DT-Open-Layers-.NET"-Klassenbibliothek basieren, sind mit den virtuellen Instrumenten(VI) von National Instruments kompatibel.

Das heißt, dass nach Austausch der Virtuellen Instrumente sofort die Messhardware von Data Translation genutzt werden kann. Unterstützt wird LabVIEW ab Release 8.0, für Anwender älterer LabVIEW-Pakete steht nach wie vor die bisherige LV-Link-Version zu Verfügung.

Die Software-Treiber sind speziell für die Erfassung und Ausgabe mit hohen Datenraten ausgelegt und integrieren alle Subsysteme und Funktionen der Messhardware von Data Translation (Analog- und Digital-I/O, Counter/Timer, Quadrature Decoder usw.).

Mit den sogenannten polymorphen VIs lässt sich zudem die Anzahl der notwendigen virtuellen Instrumente innerhalb einer LabVIEW-Anwendung deutlich reduzieren; diese beinhalten die Leistungsmerkmale verschiedener VIs in einem Einzigen, dessen Funktionsumfang sich jeweils dem ausgewählten Subsystem anpasst.

Eine wesentliche Erleichterung im Rahmen der Applikationserstellung stellen auch die zahlreichen Beispielprogramme dar, die im Lieferumfang von LV-Link 2.0 enthalten sind.


Data Translation GmbH
Tel. (0 71 42) 95 31 - 0
###www.datatranslation.de###