Als Karte oder im Gehäuse

Der GigaLog-F von Hacker Datentechnik ist ein kompakter DatenLogger mit 16 Bit Auflösung und 16 Kanälen, die wahlfrei als analoge Eingänge, analoge Ausgänge, digitale I/O-Ports und Impulszähler-Eingänge geschaltet werden können.

Über den integrierten CF-Steckplatz verfügt der GigaLog-F über eine maximale Speicherkapazität von 2 GByte. Die analogen Eingänge lassen sich standardmäßig als Spannungs-, Strom- und Temperatur-Eingänge schalten. Über einsteckbare Trimmer ist der Messbereich von 0 bis 2,5 V auf 10, 20 oder 30 V erweiterbar. Zusätzlich zur analogen Datenerfassung besteht die Möglichkeit der Messdatenerfassung/Monitoring über den RS-232-Port von 300 Baud bis 115 kBaud inklusive Zeitstempel am Anfang und am Ende eines Frames.

Kommt der RS232-Port nicht zum Monitoring zum Einsatz, so lässt sich der GigaLog-F über die RS232-Schnittstelle per Modem fernsteuern und gespeicherte Daten online in die Zentrale übertragen. Den Datenlogger gibt es als reine Karte für die Integration in eigene Systeme oder im DIN-Gehäuse für die Hutschienenmontage.

Hacker-DatenTechnik
Tel. (0 26 33) 2 00 36 - 0
###info@hacker-datentechnik.de###
###www.hacker-messtechnik.de###