Agilent gibt AOI- und AXI-Geschäft auf

Agilent will künftig verstärkt auf seine Kernkompetenzen fokussieren und zieht sich aus dem AOI- (automatische optische Inspektion) und dem AXI-Geschäft (Röntgeninspektion) zurück. Die Bereiche Incircuit- und Funktionstest werden weitergeführt.

Die Entscheidung sei Teil einer längerfristigen Strategie, hieß es in einer Stellungnahme. Man habe festgestellt, dass AOI und AXI in absehbarer Zukunft nicht die erwarteten Umsätze bringen können. Der Umsatz des Geschäftsbereiches Semiconductor- und Boardtest in Q1/2009 war im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 49 Prozent zurück gegangen, der Auftragseingang sogar um 66 Prozent. 

Die Ersatzteil-Versorgung für die bereits verkauften AOI- und AXI-Systeme soll weiterhin gewährleistet sein.