Anritsu / Mobile World Congress 2016 5G ist mehr als eine neue Luftschnittstelle

Anritsu rückt die End-to-End-Entwicklung von Standards und Performance-Tests für die 5G-Infrastruktur auf dem Mobile World Congress 2016 in Barcelona (22.02. - 25.02.2016) in den Fokus.

Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2016 in Barcelona wird Anritsu eine Reihe von Technologien und Forschungsaktivitäten rund um die 5G-Netze (5. Generation des Mobilfunks) präsentieren. Der Messeauftritt umfasst das gesamte Spektrum der Netzwerkarchitektur, der Luftschnittstelle, des Netzwerkzugriffs und der Service Assurance.

In der Mobilfunkbranche und im Bereich der Messtechnik ist der ständige Einsatz neuer Technologien essentiell für die Weiterentwicklung vorhandener Standards, v. a. um die 5G-Netze der nächsten Generation zu ermöglichen. Hauptsächlich wird die Einführung einer neuen Luftschnittstelle diskutiert, die 5G-Technologie wird jedoch Auswirkungen auf das gesamte »End-to-End«-Netzwerk- und die Servicedomains haben.

Luftschnittstelle

Anritsu stellt seine Test- und Messlösungen zur Entwicklung der neuen 5G Luftschnittstelle u. a. anhand

  • dem bis auf 1 GB/s ausgebauten LTE-A Pro
  • neuer experimenteller Wellenformen
  • der Millimeterwellenmessung
  • OTA (over-the-air)
  • massive-Multiple Input Multiple Output (MIMO)-Testanforderungen

vor.

Außerdem wird die Entwicklung neuer Testverfahren basierend auf »modulierten Streuparametern« für die aufkommende 5G-Endgerätetechnologie präsentiert.

Netzwerkzugriff und Netzwerkkapazität

Die höhere Kapazität innerhalb eines Zugangsnetzes wird die Einführung von »C-RAN« (Cloud-RAN) unausweichlich vorantreiben. Auch heterogene Netzwerke »HetNet« mit Common Public Radio Interface »CPRI« und die Verwendung von optischen Netzen mit »Wavelength-Division-Multiplexing«- bzw. »Frequency-Division-Multiplexing«-Systemen sind denkbar.

Anritsu präsentiert Feldtestlösungen für die Wartung und Installation des C-RAN, u. a.

  • HF- und CPRI-Tester
  • Möglichkeiten zum Testen optischer Transportnetze
  • die Einführung, Konfiguration und Wartung von Software-Defined Networking »SDN«- und Network-Function-Virtualization »NFV«-Transportnetzen

Die fortschreitende Entwicklung von LTE-A hin zu Release 13 und weiter (LTE-A Pro) führt zur Weiterentwicklung der Testanforderungen für ultraschnelle Breitbandverbindungen und verbesserte Maschinenkommunikation (Enhanced Machine Type Communications, »eMTC«). In Barcelona präsentiert Anritsu deshalb eine Auswahl spezifischer Anwendungen und Testverfahren für Konnektivität- und Applikationstests.

Service Assurance

Zudem werden auf dem Kongress Tools für »NFV/SDN«, »Big Data«, »Customer Experience Analytics« und »Echtzeit Customer Experience Management« vorgestellt. In Bezug auf das 5G-Konzept werden diese Tools für den Bediener zu wichtigen Steuerungselementen in der modernen Netzwerkkoordination.

Anritsu finden Sie auf dem »Mobile World Congress« vom 22.02. – 25.02.2016 in Barcelona in Halle 6, Stand 6F40.