Fiat und Hyundai Kooperation für Wasserstoff-Antrieb

Wasserstoff bildet eine tragende Säule der Energiewende, zum Beispiel beim Einsatz in Pkw wie dem Toyota Mirai.
Wasserstoff bildet eine tragende Säule der Energiewende, zum Beispiel beim Einsatz in Pkw wie dem Toyota Mirai.Nun wollen auch Fiat Chrysler und Hyndai gemeinsam entwickeln.

Fiat Chrysler will eine starke Allianz dem südkoreanischen Wettbewerber Hyundai für die Entwicklung von Wasserstoff-Antrieben schmieden.

»Es gibt die Möglichkeit einer technischen Partnerschaft mit Hyundai«, sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne am Samstag in der Nähe von Mailand.

Wasserstoff gilt als Alternative für Batterien bei Elektroautos. Hyundai gehört zu den Vorreitern der Technik zusammen mit dem japanischen Hersteller Toyota. Auch andere Hersteller arbeiten auf diesem Gebiet zusammen. So hatten Autokonzerne wie Daimler und BMW, Gasehersteller sowie Energieversorger Anfang des Jahres die Wasserstoff-Initiative Hydrogen Council gegründet. Jetzt wollen also auch Fiat Chrysler und Hyndai kooperieren.