Power Integrations IGBT-Treiber komplett temperaturkompensiert

Robuste und vielseitige IGBT-Gate-Treiber für 4500-V-Anwendungen in der HVDC- und Bahnindustrie, stellt Power Integrations mit dem Scale-2-Plug-and-Play-Gate-Treiber vor.

Auf Hochzuverlässigkeitsanwendungen in der Bahn- und HVDC-Industrie zugeschnitten ist der einkanalige +15/-10-V-Plug-and-Play-Gate-Treiber 1SP0350V Scale-2, den Power Integrations auf der InnoTrans vorgestellt hat. Er ermöglicht die zuverlässige und sichere Ansteuerung von 4500-V-IGBTs und –IEGTs im Press-Pack-Gehäuse und anderen Formaten.

Michael Hornkamp, Senior Director Marketing High Power bei Power Integrations nannte in diesem Zusammenhang auf der Messe konkret ABBs StakPAK 4500, Toshibas IEGT PressPACK 4500 V und verschiedene 4500-V-IGBTs von ABB, Mitsubishi, Infineon Technologies und Hitachi. Dass die neuen Treiber die Luft- und Kriechstrecken-Anforderungen der IEC-Standards (IEC61800-5-1) erfüllen, versteht sich von selbst.

Auf dem etablierten Scale-2-Chipsatz von Power Integrations basierend, arbeitet der neue 1SP0350V Scale-2 mit Dynamic Advanced Active Clamping (DAAC) und geregelter Gate-Einschalt-Treiberspannung, für die ein N-Kanal Push-Pull-Treiber sorgt. Gegenüber der klassischen P-Kanal-Technologie erlaubt dies eine um den Faktor 3 reduzierte Chipfläche. Er ist kurzschlussgeschützt und enthält einen Gleichspannungswandler, einen DC/DC Überlastungsmonitor sowie einen Betriebsspannungsmonitor.

Wie Hornkamp betont, ist der neue Plug-and-Play-Gatetreiber für 4500-V-Anwendungen weder an eine bestimmte IGBT-Gehäusebauform, noch eine bestimmte Gate-Widerstandskonfiguration gebunden. Seine Plug-and-Play-Fähigkeit ermöglicht es dem Anwender, das Endprodukt sofort nach der Installation des Treibers in Betrieb zu nehmen.

Durch die hohe Integrationsdichte des Plug-and-Play-Gate-Treibers reduziert sich die Anzahl der benötigten Bauelemente um bis zu 85 Prozent. Im Vergleich zur herkömmlichen Lösungen erhöht sich durch dieses hohe Integrationslevel aber auch die Zuverlässigkeit des Gate-Treibers.

Neben seinen zahlreichen integrierten Sicherheitsfeatures auch Parallelschaltung von IGBT-Modulen. »Die Anwendungsmöglichkeiten dieser neuen Treiber sind nicht durch Topologie, Gehäusebauform oder externe Bauelemente begrenzt«, hebt Hornkamp hervor, »die Bauteile sind effizient, robust und äußerst vielseitig einsetzbar, darüber hinaus verkürzen sie die Entwicklungsdauer und verringern die Lebenszykluskosten«. Erhältlich sind die IGBT-Treiber 1SP0350V Scale-2 ab sofort. Bei einer Abnahmemenge von 1000 IGBT-Treibern, liegt der Nettostückpreis bei 190 Dollar.