Macom mit RF Energy Toolkit GaN-on-Si-HF-Energiequellen schnell entwickeln

Mark Murphy, Macom: »Das RF Energy Toolkit nimmt den OEMs diese Designarbeit ab und hilft ihnen, schneller mit ihren auf HF-Energie basierenden Systemen auf den Markt zu kommen.«
Mark Murphy, Macom: »Das RF Energy Toolkit nimmt den OEMs diese Designarbeit ab und hilft ihnen, schneller mit ihren auf HF-Energie basierenden Systemen auf den Markt zu kommen.«

Um schnell Solid-State-RF-Energy-Systeme in Geräte wie Mikrowellenöfen eindesignen zu können, hat Macom ein RF Energy Toolkit entwickelt. Damit senkt Macom die Einstiegsschwelle für revolutionäre Technik.

»In meinen Augen ist es für die im Bereich der HF-Energie tätigen Ingenieure ein echtes Universalwerkzeug, mit dem sich HF-Energie-Anwendungen und die zugehörigen Controller beherrschen, optimieren und industrialisieren lassen«, sagt Klaus Werner, Geschäftsführer von pinkRF, einem Designpartner von Macom.

Das Anwendungsgebiet geht dabei weit über die Mikrowellenöfen hinaus und zielt auf Plasma-Beleuchtungssystemen, industrielle Heiz- und Trocknungsanlagen, medizinisch-pharmazeutische Geräte und Zündsysteme in Autos ab. Mit der Nutzung von Solid-State-HF-Energie als hocheffiziente und präzise Energiequelle können OEMs in künftigen Produktgenerationen einen neuen Grad an Leistungsfähigkeit erzielen – und das zu vertretbaren Kosten.  

Das neue RF Energy Toolkit von Macom, von dem die Beta-Version ab heute verfügbar ist, hilft Systemdesignern bei der Vereinfachung und Beschleunigung ihrer Produktentwicklungs-Zyklen, indem ihnen im Interesse maximaler Effizienz und Performance eine einfache Feinabstimmung der abgegebenen HF-Energie ermöglicht wird. Das RF Energy Toolkit von Macom kombiniert die Vorteile der GaN-on-Si-Leistungstransistoren von Macom mit intuitiver, flexibler Software und Signalsteuerungs-Funktionen. Die Systemdesigner können damit auf dem Preisniveau von LDMOS-Produkten die Performance der GaN-on-Si-Technologie nutzen. Es ermöglicht also das Design von HF-Energiequellen ohne Unwägbarkeiten und sorgt für eine kürzere Markteinführungszeit.

Die zum Lieferumfang des RF Energy Toolkits gehörenden GaN-on-Si-Leistungstransistoren von Macom erzielen eine um bis zu 10 Prozent höhere Energieeffizienz als LDMOS-basierte Transistoren von vergleichbarem Preisniveau. Dies ist ein gravierender Vorteil für im Dauerstrich-Betrieb eingesetzte HF-Energie-Anwendungen, in denen jede Verbesserung der Energieeffizienz langfristig zu weniger Stromverbrauch und niedrigeren Betriebskosten führt. Systemdesigner haben im Leistungsbereich von 30 W bis 1.000 W die Auswahl unter einer ganzen Palette von Macom-Leistungstransistoren. Das Toolkit unterstützt den kohärenten Kanalbetrieb, sodass sich mehrere HF-Kanäle einfach kombinieren lassen (z. B. 2 x 300 W, 2 x 500 W usw.). Die unterstützten Frequenzbänder reichen von 915 MHz bis 2,45 GHz.