Für erhöhte Eingangsspannungen Dreipoliges DC/DC-Modul von ROHM

ROHM präsentiert seine neue dreipolige Gleichspannungswandlermodul-Familie BP5277, die mit hoher Spannungsfestigkeit und hohem Wirkungsgrad aufwartet, ganz ohne externe Bauelemente auskommt und kein thermisches Design erfordert.

Die Baureihe entspricht in den meisten Punkten der bereits bestehende Familie BP5275, mit dem Unterschied, dass nunmehr eine maximale Eingangsspannung von 36 V (statt bisher 15 V) zulässig ist, so dass auch höhere Ausgangsspannungen möglich werden. Bei Umwandlung von einer typischen Eingangsspannung von 24 V in 15 V erreicht der Wirkungsgrad bereits ab etwa 100 mA die Marke von 90 Prozent und steigt dann weiter auf 93 Prozent, die fast bis Volllast erhalten bleiben.

Hervorzuheben ist auch die hohe Regelgenauigkeit der Ausgangsspannung von ±2 %. Zur Familie gehören Versionen mit sechs verschiedenen Ausgangsspannungen (3,3 V, 5,0 V, 9,0 V, 12,0 V, 13,0 V und 15,0 V), so dass praktisch für jede Anwendung eine passende Lösung bereit steht. Die Kühlfläche an der Rückseite des Moduls ist mit einer besonderen Struktur verbunden, die die Wärme unmittelbar von ihrer Quelle abführt und ein gesondertes thermisches Design entbehrlich macht. Als Resultat dieser Konstruktion ist ein Ausgangsstrom von maximal 500 mA ohne externen Kühlkörper möglich, mit Kühlkörper sind es sogar 800 mA.

Das Gehäuse beansprucht eine PCB-Fläche von 6 x 16,1 mm und entspricht TO220. Alle Varianten sind für eine Betriebstemperatur von -30 bis +85 °C zugelassen.