taskit Zwei-Farben-Display für Betrieb an USB-Schnittstelle

taskits Zwei-Farben-Display LCD-Term mit einer Auflösung von 128x64 Pixel und Diagonalen von 1,2 bis 3,5 Zoll lässt sich direkt an einer USB-Schnitstelle betreiben.
taskits Zwei-Farben-Display LCD-Term mit einer Auflösung von 128x64 Pixel und Diagonalen von 1,2 bis 3,5 Zoll lässt sich direkt an einer USB-Schnitstelle betreiben.

taskits Anzeigeeinheit LCD-Term, ein serielles oder USB-Display, lässt sich direkt an einer LVTTL- oder USB-Schnittstelle betreiben. Für das Zwei-Farben-Display in einer Auflösung von 128x64 Pixel sind Treiber nicht erforderlich.

Unterschiedliche Schriftgrößen und GIF-Bilder aber auch geometrische Formen können direkt per Terminalprogramm oder über die serielle Schnittstelle einer Mikrocontrollerschaltung oder eines beliebigen Computers dargestellt werden. »Wird das LCD-Term per USB verbunden, erscheint es als serielles Gadget – diese Treiber sind in allen gängigen Betriebssystemen bereits enthalten«, versichert Thorsten Raulfs, Geschäftsführer von taskit.

Das LCD-Term, ein Zwei-Farben Display in einer Auflösung von 128x64 Pixel, ist in variablen Displaygrößen zwischen 1,2 und 3,5 Zoll erhältlich. Die Steuerung erfolgt über ANSI-Sequenzen. »Programmierfähigkeiten sind dazu nicht notwendig«, sagt Raulfs. Damit kann das LCD-Term aus jeder Programmier- oder Skriptsprache heraus verwendet werden.

Zusätzliche I/Os erlauben den Anschluss einer Matrixtastatur oder stehen für individuelle Bedürfnisse des Anwenders bereit. Auch diese lassen sich per ANSI-Sequenzen auslesen oder schalten.