Für Lighting-Anwendung Warm abdimmende LEDs

Die neue LEDs von Sharp vereinen Lichtstärken- und Temperaturregelung.
Die neue LEDs von Sharp vereinen Lichtstärken- und Temperaturregelung.

Sharp Devices Europe hat eine neue LED-Serie mit einer einzigen emittierten Oberfläche, die wärmeres Licht erzeugt, wenn sie gedimmt wird. Die neuen »Natural Toning Zenigata«-LEDs variieren in ihrer Farbtemperatur zwischen 3000 und 2000 K und sind in den Größen »Mega« und »Mini« verfügbar.

Herkömmliche LEDs weisen - unabhängig von der Lichtstärke - normalerweise eine konstante Farbtemperatur auf. Diesbezüglich unterscheiden sie sich von Halogenleuchten und Glühbirnen, die wärmeres Licht erzeugen, wenn sie gedimmt werden. Um die Schwarzkörperkurve wiederzugeben, die jener einer Glühbirne ähnlich ist, konzipierte Sharp eine neue Produktreihe von Dim-to-warm-LEDs, die abgesehen von einem Dimmer keine weiteren Regler benötigen.

Der Anwender erwartet beim herunter dimmen einen warmes Licht. Eine Möglichkeit, diesen Effekt zu erzielen, besteht durch voneinander getrennte LEDs. In diesem Fall kommen jedoch Kosten für zusätzliche Steuergeräte und Zubehör hinzu. Bei den neuen Leuchtdioden integrierte Sharp den Steuerkreislauf direkt in das LED-Modul.

Besonders für High-End-Anwendungen ist die Farbqualität ein wichtiger Faktor, der sich sowohl auf das Lichtdesign als auch auf das Innendekor auswirkt. Die neuen LEDs von Sharp bieten eine äußerst hohe Farbqualität mit typischen CRI-Bereichen von 92 bis 94 im gesamten Lichtstärkenbereich. Die wärmeren und kühleren Blöcke dieser phosphorbeschichteten LEDs sind in einer einzigen Lichtabgabefläche enthalten, wodurch eine gleichmäßige Farbverteilung ohne komplexe RGBSpektrum-Lösungen gewährleistet wird.

Bei einem Betriebsstrom von 350 mA gibt die »Mini Zenigata« bis zu 1000 lm mit einer Farbtemperatur von 3000 K ab. Wenn sie auf 50 mA herunter gedimmt wird, gibt die Mini 105 lm mit 2000 K ab. Die »Mega Zenigata« erzeugt Werte von 2860 lm bei 950 mA und 3000 K bis hin zu 155 lm mit 2000 K bei 80 mA. Durch die Kombination der Lichtintensitäts- und Farbtemperaturregelung in einem einzigen Kreislauf mit nur einem Anschlusspaar verringern die neuen LEDs von Sharp die Komplexität des Designs und senken deutlich die Installationskosten von Dim-to-warm-LED-Lösungen.