NXP Semiconductors Touch-Sense-Lösung für IoT

Die NXP Touch Software ist für die »Kinetis KE15Z«-MCU und ihr integriertes Touch-Sense-Interface-Modul optimiert.
Die NXP Touch Software ist für die »Kinetis KE15Z«-MCU und ihr integriertes Touch-Sense-Interface-Modul optimiert.

Benutzeroberflächen-Designs für IoT-Applikationen will NXP Semiconductors mit einer neuen Touch-Sense-Lösung vereinfachen.

NXP kombiniert dabei eine spezielle Touch-Software mit dem Touch-Sense-Interface-Modul (TSI-Modul), um so die Time-to-Market zu verkürzen. Ergänzende Entwicklungstools ermöglichen die Integration der Touch-Funktionalität in Benutzeroberflächen für diverse IoT-Applikationen wie etwa industrielle Maschinensteuerungen.

Einsetzbar ist die Lösung auf dem Mikrocontroller Kinetis KE15Z. Zu den Vorzügen der einfach integrierbaren Hardware dieser MCU zählt die Vorzertifizierung für EMV sowie die Beständigkeit gegen Flüssigkeiten und Störungsfestigkeit, wodurch lange Design-Zyklen vermieden werden. Die robuste Kinetis KE15Z ist konform mit den Standards IEC61000-4-2, -4-4, -4-6 und IEC60730 Class B. Dadurch wird bei den erstellten Designs sichergestellt, dass die Schaltung dauerhaft im Bereich der sicheren Parameter arbeitet.

Die NXP Touch Software ist für die »Kinetis KE15Z«-MCU und ihr integriertes Touch-Sense-Interface-Modul optimiert. Unterstützt wird die Lösung überdies durch die Hardware-Entwicklungsplattform FRDM-KE15Z.

NXP Touch-Software, FRDM-KE15z und FRDM-TOUCH Entwicklungsboards sind ab sofort erhältlich.