KOE Europe TFT-Display-Trio mit weitem Betrachtungswinkel

Einen weiten Betrachtungswinkel von jeweils 80 Grad haben KOEs TFT-Displays mit Bildschirmdiagonalen von 7, 8 und 10,4 Zoll.
Einen weiten Betrachtungswinkel von jeweils 80 Grad haben KOEs TFT-Displays mit Bildschirmdiagonalen von 7, 8 und 10,4 Zoll.

Jeweils einen Blickwinkel von 80 Grad aus allen Richtungen bieten drei neue TFT-Displays von KOE dank UWVA-Technik (ultra wide viewing angle ) mit Bildschirmdiagonalen von 7, 8 und 10,4 Zoll.

Basis der UWVA-Displays ist die traditionelle TN-TFT-Technologie (twisted Nematic), wobei allerdings das Design der optischen Charakteristiken der LCD-Zelle verändert worden ist, »um einen verbesserten Blickwinkel bei gleichbleibender Farbstabilität im Vergleich mit Standard-TN-TFT-Displays zu erreichen«, erläutert Mark Stephenson, Technical Marketing Manager bei KOE Europe. Resultat seien annähernd Charakteristiken, wie sie mit IPS-Technik (in plane switching) erzielt würden. Vorteil dieser »IPS like«-Technologie sei, dass man mit ihr »kosteneffektivere« Displays offerieren könne.

Auf eine Auflösung von jeweils WVGA (800 x 480 Pixel) kommen das 7-Zoll- (TX18D45VM5BAA) und das 8-Zoll-Modell (TX20D200VM5BAB), beim 10,4-Zöller TX26D200VM5BAA ist es SVGA (800 x 600 Pixel).

Das 7-Zoll-Display hat eine Leuchtdichte von 600 cd/m2 und ein Kontrastverhältnis von 400:1. Die LED-Hintergrundbeleuchtung ist mit 40.000 h spezifiziert. Beim 8-Zoll- und 10,4-Zoll-Modell betragen die Leuchtdichten jeweils 1000 cd/m2, das Kontrastverhältnis 400:1. Identisch ist auch die spezifizierte Lebensdauer des Backlights mit 70.000 h. Mit dem 8-Zöller lassen sich 262.000 Farben darstellen, bei der 10,4-Zoll-Variante sind es 16,7 Mio. Farben. Einsetzen lassen sich beide Modell im Temperaturbereich von -30 bis +80 °C.

Geeignet sind die drei TFT-Displays für viele embedded, industrielle und medizinische Anwendungen. Die RoHS-konformen UWVA-TFT-Display-Module verfügen über COG-Bau (Chip on Glas).