Neue Fachmesse d. Beleuchtungsindustrie Startschuss für die “lighting technology“

Die Untitled Exhibitions GmbH startet ein neues Messeprojekt: Als eigenständige Special-Interest-Messe mit praxisorientierten Hands-on-Workshops soll die „lighting technology“ vom 10. bis 12. Oktober 2017 in Essen eine zielgerichtete Plattform für neue Beleuchtungstechnologien bieten.

Die Licht- und Beleuchtungsindustrie ist massiv im Wandel. Neue Technologien, neue Applikationen und Einsatzbereiche, neue Player am Markt – um hier den Überblick zu behalten, brauchen Entwickler und Anwender eine Plattform, auf der sie sich einfach und gebündelt informieren können.

Ein eigenständiges Veranstaltungsformat…

...für die Präsentation bereits nutzbarer Technologien, neuer Komponenten und für den Blick in die Technologiezukunft fehlte allerdings bisher. Diese Lücke will der Stuttgarter Messeveranstalter Untitled Exhibitions nun mit der „lighting technology“ schließen.

Die künftig jährlich stattfindende Messe adressiert die Anbieter sämtlicher in Leuchten und Beleuchtungssystemen eingesetzten Bauelemente, Komponenten und Subsysteme. Darüber hinaus sind auch Entwickler und technische Einkäufer der Leuchtenindustrie angesprochen, ebenso wie Hersteller von Maschinen, Geräten, Anlagen, Systemen und Konzepten mit integrierter Beleuchtung.

Mit klarer thematischer Fokussierung, einer definierten, internationalen Besucherzielgruppe und der Kombination aus Messe und Fachprogramm ist die „lighting technology“ eine klassische Special-Interest-Messe.

Und schon im Premierenjahr kann sich die Ausstellerliste durchaus sehen lassen: Mit dabei sind unter anderem Cree, Drees, EBV, Fischer Elektronik, GL Optik, Inova, Instrument Systems, Karl Jungbecker, Konica Minolta, Lexington, Lumitronix, MSC, Neumüller Elektronik, NXP, ON Semiconductor, Opsira, Phoenix Contact, Prüftechnik Schneider & Koch, Samsung, Seoul Semiconductor, TÜV Süd, Tridonic, Turck Duotec, UL International, WDI und Vossloh-Schwabe.