Energieeffizente Displays Sind LCDs die »besseren« E-Paper?

Beim Mirasol-Display von Qualcomm geht der Stromverbrauch bei unverändertem Bildinhalt gegen Null.

Die Display-Hersteller sind dabei, in die Domäne der E-Paper vorzudringen: Galt das elektronische Papier - weil es ohne Hinterleuchtung auskommt - bislang als einsamer Spitzenreiter in punkto Energieeffizienz, so ziehen neue LCD- bzw. LCD-ähnliche Technologien inzwischen nach. Und im Gegensatz zum E-Paper bieten sie eine weit höhere Brillanz bei der farbigen Darstellung.

Mit 80 Prozent weniger Stromverbrauch als herkömmliche LCDs wirbt Pixel Qi für sein Hybrid-Display. Beim Mirasol-Display von Qualcomm geht der Stromverbrauch bei unverändertem Bildinhalt gegen Null. Und das Memory LCD von Sharp verbraucht laut Herstellerangabe nur 0,8 Prozent des Stroms herkömmlicher Displays gleicher Größe. Die beiden erstgenannten verfügen über ein Farbdisplay. Das Memory LCD gibt es bislang aber nur in Schwarzweiß.

Als sehr viel versprechend bezeichnen Experten den Display-Hybriden von Pixel Qi: Diese LCD-Variante kombiniert ein transmissives Farb-AMLCD mit einem reflektiven monochromen LCD in einem Display. Der Vorteil des Hybriden: Auch bei hellstem Sonnenlicht und bei ausgeschaltetem Backlight ist die Anzeige noch sehr gut ablesbar. Vorgestellt hat Pixel Qi das Display bereits im letzten Jahr, allerdings wurde die Serienproduktion immer wieder verschoben, weil die Produktionskosten von etwa 200 Dollar zu hoch waren. Jetzt habe man das im Griff, behauptet Firmenchefin Mary Lou Jepsen, und liefere seit kurzem die 10-Zoll-Displays an Gerätehersteller aus.

Das Philips-Spin-off Liquavista könnte den neuen LCD(-ähnlichen) Displays zugunsten der E-Paper Paroli bieten: Die holländische Firma arbeitet an einem farbigen E-Paper, das zwar auf konventionellen LCD-Panels aufbaut, aber grundsätzlich nach dem Elecrowetting-Prinzip arbeitet. Liquavista bezeichnet seine Innovation als »LCD 2.0«. Das neue Display vereinigt laut Firmengründer Johan Feenstra - ähnlich wie Pixel Qi - das Beste von LCD und E-Paper und soll etwa bis Mitte 2011 auf den Markt kommen.