Fortec Elektronik Robuste Monitore mit und ohne Industrie-PC

Eine Auflösung von 1920x1080 Pixel weisen Fortecs robuste Industrie-Monitore im Format 16:9 auf.
Eine Auflösung von 1920x1080 Pixel weisen Fortecs robuste Industrie-Monitore im Format 16:9 auf.

Um die POS-Line-Baureihe ergänzt Fortec seine Palette robuster TFT-Monitore in Full-HD-Auflösung. Die drei flexibel konfigurierbaren Modelle mit Diagonalen von 17,3, 21,5 und 24 Zoll gibt es mit und ohne integrierten IPC.

Fortec adressiert mit den drei Monitoren im Format 16:9 und einer Auflösung von 1920x1080 Pixel ein breites Einsatzspekturm. Dazu zählen industrielle Überwachungs- und Kontrollaufgaben, Kiosk-Systeme und E-Signage-Anwendungen. Erhältlich sind die Open-Frame-Monitore mit diversen Fronten (Rahmen, Tischplatte) für die Montage an VESA-kompatiblen Tisch- und Wandhalterungen.

Das Grundmodell »Standard Video« hat eine Grafikkarte für die Verarbeitung von Standard-Videosignalen mit den Signaleingängen VGA, HDMI und DisplayPort. Über vier Bedienknöpfe lässt sich das Bildschirmmenü steuern.

Die Version »    VideoPoster III« arbeitet mit einem ARM-basierenden Netzwerk-Mediaplayer. Abspiellisten lassen sich von jedem Content Management System via HTTP-Protokoll, FTP-Server oder manuell über USB-Speicher aktualisieren. Als Signaleingang ist ein HDMI-Anschluss vorhanden.

Einen Industrie-PC mit SSD beherbergt die »IQ-Version«. Prozessorseitig hat der Kunde die Wahl zwischen Intels Atom- und Core-i-Prozessoren jeweils mit Intel Graphics. Alle Systeme sind passiv gekühlt.