Übernahme Quixant schluckt Display-Hersteller Densitron

Grahame Falconer, Geschäftsführer der Densitron Technologies Limited: »Die Verschmelzung mit Quixant wird unser Wachstum und den Ausbau im Embedded-Solutions-Markt fördern.«
Grahame Falconer, Geschäftsführer der Densitron Technologies Limited: »Die Verschmelzung mit Quixant wird unser Wachstum und den Ausbau im Embedded-Solutions-Markt fördern.«

Display-Spezialist Densitron Technologies ist von der börsennotierten Quixant plc gekauft worden, einem Hersteller im Bereich Gaming und Spielautomaten. Densitron wird aber unverändert als eigenständige Tochtergesellschaft innerhalb der Quixant-Gruppe agieren.

»Die Fusionierung ermöglicht Densitron, ab sofort seinen Produktumfang auszuweiten mit größeren Display-Formaten, Monitoren und Embedded-Computer-Lösungen«, sagt Grahame Falconer, Geschäftsführer der Densitron Technologies Limited. »Die Verschmelzung mit Quixant wird unser Wachstum und den Ausbau im Embedded-Solutions-Markt fördern.« Zudem werde die Design- und Fertigungskompetenz der neuen Mutter die eigene Wettbewerbsfähigkeit stärken und den Kunden »signifikante Vorteile« bieten.

Quixant hat eine starke Präsenz in Taiwan mit einem Team, das auf Design, Fertigung und Qualitätsmanagement fokussiert ist. Als Folge der abgeschlossenen Fusion wird es ein neues Branding für Densitron geben, das »zum einen den etablierten Markennamen von Densitron bewahrt, zum andern aber gleichzeitig einen Bezug zur Quixant plc Group herstellt«, erläutert Falconer.