Beleuchtung Osram tauscht Chef der Lichtlösungssparte aus

Der Lichttechnikkonzern Osram tauscht die Chefin seiner zuletzt schwächelnden Sparte für Lichtlösungen und Systeme (LSS) aus. Andreas Wente habe zum 1. September Eladia Pulido abgelöst, sagte ein Osram-Sprecher.

Pulido war seit 2014 bei Osram und verlasse nun das Unternehmen, hieß es. Wente werde den Umbau des Geschäfts fortsetzen. Er kann dabei auf langjährige Erfahrung in der Lichtbranche setzen, unter anderem beim niederländischen Konkurrenten Philips.

LSS schreibt Verluste. Zu den jüngsten Quartalszahlen Ende Juli hatte das Management einräumen müssen, im laufenden Geschäftsjahr 2016/17 nicht wie prognostiziert die Gewinnschwelle erreichen zu können.

LSS hatte zuletzt schwächer abgeschnitten als erwartet. Das lag vor allem an einem enttäuschenden US-Baugeschäft. Großprojekte wurden immer weiter nach hinten geschoben. Abseits des LSS-Geschäfts lief es jedoch zuletzt rund für den MDax-Konzern.

(Für markt-technik.de: Nicole Wörner)