Hohes Kontrastverhältnis von 2000:1 OLED-Displays für die Industrie

Bislang spielen OLED-Anzeigen vorwiegend in mobilen Consumergeräten eine Rolle, nun adressiert der Display-Hersteller Electronic Assembly mit neun Modellen Anwendungen im industriellen Segment.

Das extrem hohe Kontrastverhältnis von 2000:1 wird erzielt durch die Verwendung eines echt schwarzen Hintergrunds und einer aktiven Display-Technologie. Mit einer neuen, patentierten Technik ist es gelungen, das Manko der kurzen Lebensdauer bisheriger OLED-Displays auszumerzen: Die OLED-Anzeigen erreichen bei Raumtemperatur eine Lebensdauer von über 100.000 h, selbst unter maximaler Betriebstemperatur von 80 °C erzielen sie nach 14.000 Betriebsstunden immer noch 50 Prozent ihrer ursprünglichen Helligkeit. Der volle Kontrastumfang wird auch bei Temperaturen bis hin zu –40 °C erreicht, eine Kontrasteinstellung ist nicht notwendig. Mit ihrer Response Time von 10 µs sind sie auch bei tiefen Temperaturen extrem schnell. Zudem lassen sie sich im Unterschied zu LC-Displays aus allen Blickwinkeln gleich gut ablesen.

Alle wichtigen Zeichensätze sind in den alphanumerischen Displays gleich abgelegt und müssen nicht vom Controller erzeugt werden. Der Anschluss an die Außenwelt erfolgt über 4-Bit- und 8-Bit-Schnittstellen ähnlich dem bekannten Standard HD44780. Die Stromversorgung erfolgt über ein Single-Supply mit 3 oder 5 V, wobei die größte Helligkeit bei 5 V erreicht wird. Der Stromverbrauch liegt je nach Displaygröße zwischen 15 und 50 mA. Die Farben sind gelb oder weiß, die Darstellung liegt je nach Modell zwischen zwei Zeilen zu je acht Zeichen und vier Zeilen mit je 20 Zeichen.