Sensorik / Zytronic Neue Gestaltungsmöglichkeiten für Touch Displays

Neue Force-Sensing-Technologie sorgt für noch höhere Interaktivität mit industriellen oder Selbstbedienungs-Terminals
Neue Force-Sensing-Technologie sorgt für noch höhere Interaktivität mit industriellen oder Selbstbedienungs-Terminals

Zytronic und Tangible Display haben eine Sensortechnologie entwickelt, mit der Anwender die Interaktivität mit industriellen oder Selbstbedienungs-Touch-Displays – egal, ob klein- oder großformatig – neu erleben können. Druckempfindliche Berührungserfassung und Objekterkennung sind die Schlagworte.

Von Ian Crosby, Leiter Vertrieb und Marketing, Zytronic Ltd.

Entwickler elektronischer Benutzeroberflächen möchten die Bedienfreundlichkeit ihrer Produkte immer weiter verbessern, um die Anwender nachhaltig zu begeistern und zu binden. Eine Entwicklung, die damit einhergeht: Die von Smartphone und Tablet bekannte und beliebte Berührungsdruckerfassung wird zunehmend auch bei großformatigen Bildschirmen gewünscht, denn die Objekterkennung mittels projiziert kapazitiver Technologie (PCT und MPCT) macht auch großformatige Touch-Tische noch benutzerfreundlicher.

Die Erkennung der Berührungsstärke…

...in Verbindung mit Multi-Touch-Technologie ist besonders leistungsstark und übertrifft alles, was bisher selbst bei den fortschrittlichsten Tablets und Smartphones möglich war. So kann in einer Ortungs- oder Webbrowsing-Applikation bereits eine leichte Berührung eine Vorschau, ein stärkerer Druck dann das Fenster komplett öffnen. Bei einer Kiosk-Anwendung kann eine leichte Berührung ein Menü aufrufen, aus dem man erst durch festeren Druck seine endgültige Wahl trifft. So lassen sich auf einfache Weise z.B. Kioske und Geldautomaten für sehbehinderte Nutzer bedienbarer machen: Auf die erste Berührung hin erfolgt eine akustische Bestätigung der Auswahl, ein nachfolgend stärkerer Druck aktiviert diese Auswahl. Außerdem lassen sich Zeichen- und Schreibprogramme entwickeln, die ohne aktiven Stylus auf Druck reagieren. Das eröffnet enormes Potenzial für neuartige Musikanwendungen, Computerspiele und andere intelligente Benutzeroberflächen.

Um die vom privaten Handheldgerät gewohnte Berührungsdruckerkennung…

...auf großformatige Touchscreens im gewerblichen Umfeld zu übertragen, ist jedoch wesentlich mehr gefragt, als ein bloßes Skalieren der gleichen Technologie.

Die von Zytronic entwickelte Methode der druckempfindlichen Berührungserfassung beruht auf Messungen an der berührten Oberfläche des Sensors, da die Berührung die Stärke des kapazitiven Signals verändert. Auf diese Weise erübrigt sich die Notwendigkeit von piezoelektrischen oder anderen Beschichtungen des Glases zur Messung des angewandten Drucks, und die Methode funktioniert sogar bei einer dicken, vandalensicheren gehärteten Glasschicht.

Dieses neue Feature…

...wird ausschließlich über die Firmware des Touch-Controllers ermöglicht. So können Kunden durch Firmware-Aktualisierung und entsprechendes Adaptieren ihrer Anwendung mit der von Zytronic entwickelten API-Schnittstelle ihre Touch-Bildschirme sehr einfach für eine druckempfindliche Berührungserfassung nachrüsten.