Framos/Sony Semiconductor Solutions Mikro-OLED-Display für Wearables

Das Konstrastverhältnis von 100.000:1 und die Helligkeit von 500 cd/m2 zeichnen Sonys miniaturisiertes OLED-Display aus.
Das Konstrastverhältnis von 100.000:1 und die Helligkeit von 500 cd/m2 zeichnen Sonys miniaturisiertes OLED-Display aus.

Full-HD-Auflösung hat Sonys platzsparendes M-OLED-Display ECX335B im Vertrieb von Framos. Geeignet ist das reaktionsschnelle Miniatur-Videodisplay für Wearables und 3D-Geräte in Virtual und Augmented Reality.

Sony Semiconductor Solutions‘ ECX335B im Vertrieb von Framos ist ein Aktivmatrix-OLED-Panelmodul auf Basis von einkristallinem Siliziumsubstrat. Bei einer Bildschirmdiagonalen von 1,8 cm hat es RGB-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel.

Weitere Merkmale sind das Kontrastverhältnis von 100.000:1, die extrem kurze Reaktionszeit im Mikrosekunden-Bereich, die Farbtiefe von 24 Bit und die maximale Leuchtdichte von bis zu 500 cd/m2. Via serieller Mini-LVDS- und LVDS-Schnittstelle lässt sich das Display problemlos in Applikationen und OEM-Geräte integrieren.

Durch den hohen Kontrast des M-OLED-Displays erscheinen zusätzliche Informationsebenen nahtlos und ermöglichen ein sehr gutes AR-Erlebnis. Die zusätzliche Ebene ist auf dem ECX335B ohne Farbaufspaltung sichtbar, alle Bilder sind scharf und klar.

Das ECX335B ist prädestiniert für diverse OLED-Anwendungen in der Industrie und der Consumerelektronik. So empfiehlt es sich als elektronischer Sucher für Broadcast- und Consumer-Kameras sowie für Augmented- und Virtual-Reality-Brillen und andere tragbare 3D-Geräte.