Electronic Assembly wird 40 Happy Birthday

Ausflug in die Südtiroler Dolomiten anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums: Vor der malerischen Kulisse des Schlern legen die Mitarbeiter von Electronic Assembly eine Rast in der Seiser Alm ein.
Ausflug in die Südtiroler Dolomiten anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums: Vor der malerischen Kulisse des Schlern legen die Mitarbeiter von Electronic Assembly eine Rast in der Seiser Alm ein.

Auf 40-jähriges Bestehen blickt Electronic Assembly, Spezialist für Industriedisplays, zurück. Das 1977 gegründete Unternehmen mit Sitz in Gilching hat sich im Laufe der Jahre zu einem wichtigen Ansprechpartner für moderne Displaytechnologien im Industriebereich entwickelt.

Zu Beginn fertigte Electronic Assembly stromsparende Bausätze für LCD-Uhren, eine damals völlig neue Anzeigetechnik. Das Interesse an LCDs war sehr hoch, sodass schnell auch Funktionsmodule wie Voltmeter und diverse Zählermodule hinzukamen. Bald wurden dazu erste eigene Ansteuerplatinen konzipiert, bestückt und vertrieben. Mit Segment- und Dotmatrixanzeigen sowie später grafischen Displays adressierte man einen weiteren Markt.

Mitte der 90er Jahre zählte man zu den ersten Unternehmen, die Touch-Panels bei den eigenen Entwicklungen einsetzten und eine professionelle Bedieneinheit mit eigenem Speicher, eigener Betriebssoftware und integrierter Touch-Panelauswertung auf den Markt brachten. Die Idee, intelligente Displays und Ansteuereinheiten zu entwickeln, rückte immer stärker in den Fokus.

Mittlerweile agiert das Unternehmen weltweit und hat für den internationalen Markt vor kurzem die Marke DISPLAY VISIONS eingeführt. Durch neuartige Displayserien wie eine spezielle Chip-on-glass-Serie, die intelligente uniTFT-Familie und die in diesem Jahr vorgestellte OLED-Serie sehen sich die Geschäftsführer Carola Wittmann und Stefan Eber für die Zukunft gut gerüstet. (es)