Distec GmbH Brandlast- und Rauchgas-optimierte Monitore

Bereiche mit strengen Brandschutz-Auflagen adressiert Distec mit seinen Rauchgas- und Brandlast-optimierten Monitoren.
Bereiche mit strengen Brandschutz-Auflagen adressiert Distec mit seinen Rauchgas- und Brandlast-optimierten Monitoren.

Vom 9. bis 12. Februar 2016 präsentiert Distec auf der Integrated Systems Europe in Amsterdam Display-Neuheiten für Industrie und Handel. Gezeigt werden Brandlast-optimierte Monitore, Multitouch-POS-Line-Displays mit bis zu zehn Touchpunkten und lichtstarke Monitore.

Mit den neuen Brandlast- und Rauchgas-optimierten Monitoren »begegnen wir der Nachfrage nach Informationsdisplays für sensible Einsatzbereiche überall dort, wo strenge Brandschutzauflagen gelten«, erläutert Werner Schubert, Geschäftsführer der Distec GmbH. Dazu zählen Fluchtwege, Treppenhäuser und Bereiche gegenüber von Fahrstühlen.

Weil es derzeit keine entsprechende Norm für Monitore gibt, hat Distec die Monitore nach DIN EN 13501-1 zum Brandverhalten von Baustoffen untersuchen lassen. Ergebnis des orientierenden Brandversuchs war, dass die Grenzwerte für die Einstufung in die Klasse B-S1, d0 gemäß DIN EN 13501-1 in allen Kategorien unterschritten werden. Damit erreichen die Monitore die beste Stufe in der Klasse schwer entflammbarer Produkte. Erhältlich sind die Displays mit Bildschirmdiagonalen von von 31,5 bis 54,6 Zoll.

Jetzt auch mit Diagonalen von 10,4 bis 65 Zoll als Multitouch-Monitor mit bis zu zehn Touchpunkten lieferbar ist Distecs POS-Line-Monitor-Familie. Gewährleistet ist die Bedienbarkeit über Gesten wie bei Smartphones und Tablet-PCs. In den Größen von 10,4 bis 24 Zoll zeigt Distec auf der ISE2016 die Geräte der zweiten Generation, die dank Aluminiumrahmen deutlich leichter geworden sind.

Für eine gute Ablesbarkeit auch in heller Umgebung sorgt eine Reihe von Monitoren mit besonders starkem Backlight. Die Displays mit einer Helligkeit von bis zu 2500 cd/m2 sind mit Bildschirmdiagonalen von 31,5 und 54,6 Zoll erhältlich. Die serienmäßig integrierte Temperaturüberwachung und Helligkeitsregelung schützt die Geräte: Bei zu hohen Temperaturen oder bei wenig Umgebungslicht regelt der Monitor die Bildschirmhelligkeit in Stufen herunter.